Börse Tokio geschlossen
Börse Hongkong nach Nasdaq-Verlusten im Minus

Erneut hat das Indexschwergewicht HSBC die gesamte Börse ins Minus gezogen. Aber auch die Technologiewerte gerieten unter Verkaufsdruck.

rtr HONGKONG. Nach Kursverlusten an der US-Technologiebörse Nasdaq ist am Freitag der Hang-Seng-Index in Hongkong angeführt von Einbußen bei HSBC und Technologietiteln wie Legend und China Mobile ins Minus gerutscht. Indexschwergewicht HSBC habe einen großen Anteil an der schwächeren Markttendenz, sagten Händler. Der Titel verspüre seit Mitte der Woche auf Grund von Befürchtungen starken Verkaufsdruck, das Bankhaus könne neue Aktien zur Finanzierung einer größeren Akquisition ausgeben.

Der Hang Seng wies gegen 6.10 Uhr (MESZ) ein Minus von 261,87 Punkten oder 1,91 % auf 13 456,27 Punkte auf. Am Vortag war der technologielastige Nasdaq-Index in den USA um 3,35 Punkte gesunken. Der Markt in Hongkong zeichnet üblicherweise die Entwicklung an den US-Börsen nach, da der Hongkong-Dollar an den US-Dollar angebunden ist. Zudem sind die USA der größte Handelspartner.

Unter den Technologietiteln gaben Legend Holdings und China Mobile 5,22 % auf 6,35 Hongkong-Dollar beziehungsweise 4,07 % auf 40,10 Hongkong-Dollar nach. Nach den Kursgewinnen vom Donnerstag seien beide Werte überkauft gewesen, sagten Analysten. Zwar besäßen die Unternehmen großes Gewinnpotenzial und die Werte hätten vergleichbare Aktien der Konkurrenten in der Kursentwicklung geschlagen. Legend und China Mobile seien aber für eine Korrektur reif gewesen, hieß es. Der Aktienmarkt in Tokio bleibt am Freitag auf Grund eines weiteren Feiertages der "Goldenen Woche" geschlossen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%