Börse Tokio
Nikkei verliert in letzten acht Sitzungen über 880 Punkte

Der schwache Schluss der Halbleiter- und Hochtechnologiewerte in den USA wirkt sich auch in Japan aus.

vwd TOKIO. Uneinheitlich hat die Tokioter Börse am Donnerstag den Handel beendet. Der Nikkei-225-Index sank um 0,6 % bzw. 99,41 Yen auf 16 300,46 und der Nikkei-300-Index um 0,03 Punkte auf 291,54, während der Topix um 0,1 % bzw. 2,05 Stellen auf 1 486,29 anzog. Bei einem Umsatz von 545 (522) Mill. Aktien gab es 738 Kursverlierer, 506-gewinner und 161 unveränderte Werte. Die Verluste beim Nikkei-225-Index in den vergangenen acht Sitzungen summieren sich damit auf über 880 Punkte.

Händler schrieben die Verluste erneut der fortgesetzten Auflösung gegenseitiger Beteiligungen sowie der insgesamt abwartenden Haltung der Anleger vor dem Verfallstag (Freitag) und den Daten zum Bruttoinlandsprodukt für April bis Juni (Montag) zu. Verschärft habe sich die Lage noch durch den sehr schwachen Schluss der Nasdaq, der besonders Halbleiter- und andere Hochtechnologiewerte in Mitleidenschaft gezogen habe. NEC verbilligten sich um 2,6 % bzw. 75 Yen auf 2 840, Fujitsu

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%