Archiv
Börse Tokio schließt schwächer

Die Aktien an der Tokioter Börse haben am Donnertag im Sog der Wall Street schwächer geschlossen.

rtr TOKIO. Die Börse Tokio hat auch am Donnerstag schwächer geschlossen. Händler verwiesen auf die negativen Vorgaben aus den USA und darauf, dass der positive Einfluss des schwachen Yen auf die Exportunternehmen nachgelassen habe. Dies habe die Stimmung gedrückt und zu einem weiteren Abbau von Kreuzbeteiligungen japanischer Firmen geführt. Damit wollten die Firmen den Einfluss schwacher Finanzmärkte auf das Konzernergebnis eindämmen. Üblicherweise reduzieren japanische Banken und grosse Industrieunternehmen traditionell ihre Kreuzbeteiligungen vor dem Jahresabschluss im März.

Der 225 führende Werte umfassende Nikkei- Index schloss 1,18 % oder 125,55 Zähler auf 10 538,43 Punkte. Der breiter gefasste Topix-Index gab 1,45 % auf 1010,17 Zähler nach. In der ersten Sektion wurden 762,9 (Vortag 696,90) Mill. sfr umgesetzt.

Auf Grund der leichten Kurserholung des Yen gegenüber dem Dollar gaben Aktienhändlern zufolge besonders die Papiere exportorientierter Konzerne wie Mitsubishi oder Canon nach. Die Aktien des Autobauers Mitsubishi verloren 1,84 % auf 853 Yen, die Papiere des Kamera- und Kopiererherstellers Canon gaben rund vier Prozent auf 4580 Yen nach. Die Aktien des Automobilkonzerns Toyota waren stabil

.

"Der Markt dürfte das aktuelle Kursniveau von Dollar/Yen in die Kurse eingebaut haben", sagte Hidenori Kawasaki, Generalmanager von Kokusai Securities. Erst wenn der Dollar auf über 134/135 Yen gestiegen sei, dürften die Investoren wieder in den Markt kommen, hiess es.

Die Titel des Spielkonsolenherstellers Nintendo büssten über fünf Prozent ein. Sony profitierten von starken Verkäufen der Spielkonsole PlayStation zwei und stiegen 2,5 %.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%