Archiv
Börse Wien Schluss: ATX mit neuem Allzeithoch, 2.029,94 PunkteDPA-Datum: 2004-07-09 19:02:01

Wien (dpa-AFX/APA) - Die Wiener Börse hat die Sitzung am Freitag bei deutlich höherem Volumen mit festeren Notierungen beendet. Der Wiener Leitindex ATX < ATX.EAI > stieg um 1,21 Prozent auf 2.029,94 Einheiten.

Wien (dpa-AFX/APA) - Die Wiener Börse hat die Sitzung am Freitag bei deutlich höherem Volumen mit festeren Notierungen beendet. Der Wiener Leitindex ATX < ATX.EAI > stieg um 1,21 Prozent auf 2.029,94 Einheiten.

Als sehr erfreulich bezeichneten Marktteilnehmer die heutige Entwicklung des ATX. Profitieren könnte der Wiener Aktienmarkt vor allem von den schwächeren Kursen im internationalen Technologiesektor, meinte ein Händler. Davon würden vor allem defensive Werte profitieren, was "speziell der Wiener Börse zugute kommt", so ein Händler.

Die Aktien der Erste Bank AG < EBS.EAV > gingen mit einem neuen Allzeithoch von plus 1,81 Prozent auf 33,70 Euro ins Wochenende. Am Vortag war ein Aktiensplit im Verhältnis eins zu vier vorgenommen worden.

Positive Nachrichten trieben die Aktien der OMV AG < OMV.EAV > nach oben. Der heimische Öl- und Gaskonzern dürfte vor dem Erwerb eines 33,34 Prozent-Anteils an der rumänischen Petrom stehen. Das haben Analysten der RCB zum Anlass genommen, die Aktien von "Neutral" auf "Strong Buy" hoch zu stufen. Die Aktien schlossen um 3,69 Prozent auf 169,00 Euro fester.

Angeführt wurde die ATX-Gewinnerliste hingegen von Betandwin.com AG < Bwin.EAV > . Die Papiere stiegen um satte 6,22 Prozent auf 23,05 Euro. Ein Beobachter gab jedoch zu bedenken, dass die Betandwin-Papiere in der Vorwoche Kursverluste einstecken mussten./

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%