Archiv
Börse Wien Schluss: ATX mit Verlusten - AUA nach Gewinnwarnung abgestürzt

Die Wiener Börse hat am Montag mit Verlusten geschlossen. Der Wiener Leitindex Austrian-Traded-Index (ATX) fiel 6,65 Punkte oder 0,30 Prozent auf 2 242,93 Einheiten.

dpa-afx/apa WIEN. Die Wiener Börse hat am Montag mit Verlusten geschlossen. Der Wiener Leitindex Austrian-Traded-Index (ATX) fiel 6,65 Punkte oder 0,30 Prozent auf 2 242,93 Einheiten. Das Geschäft gestaltete sich laut Händlern ruhig, außer bei Austrian Airlines (AUA) habe es kaum höhere Umsatztätigkeit gegeben.

Die Aktien der Fluglinie standen nach einer Gewinnwarnung für 2004 stark unter Druck und stürzten um 8,70 Prozent auf 9,86 Euro. Wegen der Entwicklung im vierten Quartal erwartet die Gesellschaft nun ein Ergebnis vor Steuern und Zinsen (Ebit) von zehn Mill. Euro. Das bisherige Ziel von 50 Mill. Euro könne nur auf unbereinigter Basis gehalten werden.

Nach den "guten Zahlen" zum dritten Quartal empfand ein Händler die Prognosesenkung als "sehr enttäuschend". Die Papiere der Flughafen Wien AG schlossen mit einem leichten Minus von 0,66 Prozent auf 54,10 Euro.

Schwächer gingen auch die Banken aus der Sitzung. BA-CA sanken um 2,17 Prozent auf 63,20 Euro. Das Institut hat die serbische Eksimbanka, Nummer zwölf am serbischen Bankenmarkt, erworben. Erste Bank schlossen mit 37,80 Euro um 1,18 Prozent schwächer. In der zweiten Reihe ermäßigten sich Investkredit - zuletzt als möglicher Übernahmekandidat im Gespräch - um 0,76 Prozent auf 98,00 Euro.

Mit Wienerberger und Telekom Austria gingen zwei weitere ATX-Schwergewichte mit Verlusten aus dem Handel. Die Aktien des Baustoffkonzerns verloren 1,25 Prozent auf 31,60 Euro und Telekom sanken um 0,41 Prozent auf 12,25 Euro. OMV stützten den ATX mit ihrem 3,03-prozentigen Kursplus auf 209,84 Euro.

VA Tech schlossen nach einem Anstieg um 0,78 Prozent auf 58,20 Euro erneut klar über dem angekündigten Siemens-Angebot von 55 Euro je Aktie. Böhler-Uddeholm legten 1,02 Prozent auf 86,85 Euro zu und Palfinger verteuerten sich um 1,10 Prozent auf 35,99 Euro.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%