Börsen im erbitterten Wettbewerb
Die Börse Düsseldorf

Mit Quotrix steigt die Düsseldorfer Börse in das sogenannte Market Making ein. Ziel: "fairer Handel" von 8 bis 23 Uhr.

Als erstes Börsen-Handelssystem soll das System privaten Anlegern den Handel über eine elektronische Plattform zu fairen Preisen ermöglichen - und das an jedem Wochentag von 8 bis 23 Uhr. Ende Oktober 2001 startete die Pilotphase des neuen Systems. Ursprünglich war der Beginn bereits für das zweite Quartal 2001 geplant. Die Verzögerung hatten die Düsseldorfer seinerzeit mit der großen Resonanz auf die Quotrix-Ankündigung erklärt. Zum Start sind von ursprünglich 30 Interessenten sechs übrig geblieben: die 1822direkt Gesellschaft der Frankfurter Sparkasse, die Patagon Anlegerservice der Direkt Bank, das Bankhaus Sal. Oppenheim, die Makter Lappe+Partner und Schnigge, sowie das Wertpapierhandelshaus Lang&Schwarz. Die Partner stellen jederzeit Preise in das System, die im Internet einsehbar sind. Der Kunde kann entscheiden, zu welchem Kurs er Finanzprodukte kaufen will.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%