Archiv
Börsen Osteuropa Schluss: Uneinheitlicher Handelsschluss - Verluste in Prag

Prag/Budapest/Warschau (APA/dpa-AFX) - Die Börsen Osteuropas haben am Donnerstag uneinheitlich geschlossen. Während der Markt in Prag etwas fester schloss, konnte sich die Börse in Budapest knapp behaupten. In Warschau endete der Handel ebenfalls mit leichten Verlusten.

Prag/Budapest/Warschau (APA/dpa-AFX) - Die Börsen Osteuropas haben am Donnerstag uneinheitlich geschlossen. Während der Markt in Prag etwas fester schloss, konnte sich die Börse in Budapest knapp behaupten. In Warschau endete der Handel ebenfalls mit leichten Verlusten.

Der tschechische Leitindex Px50 verlor 1,21 Prozent auf 849,8 Punkte. Marktbeobachter verwiesen auf verstärkte Gewinnmitnahmen vor der anstehenden Berichtssaison. Zudem belasteten die schwache Entwicklung an den Weltbörsen sowie der anhaltend hohe Ölpreis. Tagesgewinner unter den PX-50-Werten waren Sokolovska Uhelna. Sie legten 2,48 Prozent auf 784,00 Kronen zu. Komercni Banka fielen hingegen um 2,14 Prozent auf 2 792,00 Kronen. Zentiva verloren 2,60 Prozent auf 555,30 Kronen. Ceske Radiokomun gaben 1,95 Prozent auf 442,00 Kronen nach.

Fester schloss hingegen die Budapester Börse. Der Leitindex BUX gewann 0,31 Prozent auf 12 344,19 Punkte. Unter den Einzelwerten wurden neben Zalakeramia mit plus 0,22 Prozent auf 2 235 Forint die Aktien von Antenna Hungaria am stärksten gehandelt. Zu Handelsschluss notierte der Titel 10,95 Prozent fester bei 3 800 Forint. Händler verwiesen auf einen Zeitungsbericht über eine mögliche baldige Privatisierung des Unternehmens. Dem Artikel zufolge soll der Antenna-Staatsanteil von 73,3 Prozent an einen strategischen Investor verkauft werden.

Wenig verändert schlossen Orszagos Takar mit minus 0,30 Prozent auf 4 302 Forint. Die Bank will die von der Regierung zuletzt beschlossene Extrasteuer durch Kostensenkungen und verstärkte Aktivitäten außerhalb Ungarns ausgleichen.

Der polnische Leitindex WIG fiel um 0,48 Prozent auf 25 078,12 Zähler. Größter Verlierer waren Budimex mit einem Minus von 2,63 Prozent auf 48,20 Zloty. Grupa Kety büßten 2,51 Prozent auf 136,00 Zloty ein, die Softbank 2,12 Prozent auf 23,10 Zloty. Globe Trade Center-Aktien gewannen hingegen mit einem Plus von 1,57 Prozent auf 129,00 Zloty. Kghm Polska Miedz verteuerten sich um 0,90 Prozent auf 33,80 Zloty.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%