Börseneröffnung
Leichte Verluste beim Dax

Siemens ist zum Handelsauftakt der schwächste Wert.

dpa-afx FRANKFURT. Nach dem Kurseinbruch an der US-Technologiebörse Nasdaq haben auch die deutschen Aktien den Handel am Donnerstag schwach begonnen. Der Dax fiel in den ersten Handelsminuten um 0,32 % auf 6.986,15 Zähler. Noch stärker unter Druck gerieten die Wachstumswerte: Der Nemax-50 (Performance-Index) ließ um 1,06 % auf 4 398,63 Punkte nach. Auch der Nebenwerte-Index MDax gab 0,08 % auf 5 065,84 Zähler ab.

Stärkste Wert im Dax war die MAN-Aktie mit einem Plus von 1,13 % auf 31,25 Euro. Die höchsten Verluste verzeichneten Siemens: Das Papier verlor 3,59 % auf 135,75 Euro.

"Old Economy"-Aktien gesucht

Gesucht waren Werte aus der Old Economy. "Wegen den starken Kursverlusten an der Nasdaq und den Abgaben bei anderen Technologiewerten wie Siemens sind eher defensive Titel gesucht", sagte ein Händler. Im Aufwind waren daher Aktien wie Schering, die 2,97 % auf 68,99 Euro zulegten. Münchener Rück stiegen um 1,84 % auf 379,75 Euro zu, während Henkel um 1,28 % auf 76,01 Euro kletterten.

Der Händler erwartet für den heutigen Handel einen anhaltend schwachen Verlauf. Möglicherweise werde der Dax auf die 6.900er Marke sinken und auf einem Niveau von 6.950 Zählern schließen. Die Präsidentschaftswahlen in Amerika hätten nicht einen so großen Einfluss auf das Börsengeschehen wie in den USA selbst. Jedoch sorge das Chaos bei der Auszählung für Unsicherheit. "Und das ist immer schlecht für die Börse."

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%