Börseneröffnung
Neuer Markt folgt dem Nasdaq-Einbruch

Neuerliche Sorgen um die hohe Bewertung der Technologieaktien belasten die Stimmung.

dpa-afx FRANKFURT. Nach dem Kurseinbruch an der Wall Street haben auch die deutschen Wachstumswerte am Frankfurter Neuen Markt den Donnerstagshandel leichter eröffnet. Der Blue-Chip-Index Nemax 50 (Performance-Index) verlor nach den ersten Handelsminuten 2,21 % auf 4 347,77 Punkte. Der alle Werte umfassende Nemax All-Share (Performance-Index) gab 1,82 % auf 58,34Zähler ab.

Die US-Computerbörse Nasdaq hatte am Vortag 5,38 % auf 3 415,79 Punkte abgegeben, nachdem das offene Rennen um die US-Präsidentschaft die Märkte verunsichert und neuerliche Sorgen um die hohe Bewertung der Technologieaktien die Stimmung belastet hatten.

Mobilcom-Aktie enttäuscht

Einen enttäuschenden Start absolvierten die Aktien von Mobilcom. Nachdem das Norddeutsche Telekom-Unternehmen vor Börsenbeginn für die ersten neun Monate einen Verlust vor Steuern und Zinsen in Höhe von 265,4 Mill. DM ausgewiesen hatte, verlor die Aktie 7,33 % auf 65,10 Euro. Mobilcom begründete das Minus mit den hohen Investitionen in den UMTS-Markt.

Ebenfalls leichter starteten Heyde und Evotec. Beide Titel gehörten bereits am Vortag zu den Schlusslichtern im Index. Heyde büßten 6,65 % auf 20,20 Euro ein, und Evotec gaben 7,18 % auf 28,45 Euro nach.

Update.com verbilligten sich um 13,68 % auf 6,50 Euro. Das österreichische Softwareunternehmen hatte gemeldet, dass sich sein Verlust in den ersten neun Monaten des laufenden Geschäftsjahres wegen gestiegener Ausgaben für Entwicklung und Marketing auf 12,9 Mill. Euro ausgeweitet habe.

T-Online verbuchten nur noch ein leichtes Minus von 0,46 % auf 21,50 Euro. Die Internet-Tochter der Deutschen Telekom hatte am Mittwoch die Anleger mit ihren Zahlen enttäuscht.

Direkt Anlage Bank (DAB) etablierten sich in der Spitzengruppe des Nemax 50. Der Online-Broker hatte im dritten Quartal seinen Gewinn vor Steuern gegenüber dem Vorjahr um 5,2 Mill. Euro auf 4,5 Mill. Euro erhöht und ein Umsatzwachstum von 243 % auf 49.8 Mill. Euro ausgewiesen. Die Aktie kletterte daraufhin um 1,19 % auf 49,28 Euro.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%