Börsengang
Alle offerierten Aktien von Iberia wurden gezeichnet

dpa MADRID. Vor dem Börsengang der spanischen Fluggesellschaft Iberia am Dienstag sind alle angebotenen Aktien gezeichnet worden. Wie Unternehmenspräsident Xabier de Irala am Samstag in Madrid mitteilte, wurde die Tranche für Kleinanleger eineinhalbfach überzeichnet. Auch rund die Hälfte der knapp 30 000 Mitarbeiter hätten Aktien geordert. Über die Nachfrage bei den institutionellen Anlegern machte er allerdings keine genaueren Angaben. Diese verlief nach Presseberichten angesichts der gegenwärtigen Börsenturbulenzen äußerst schleppend.

Mit dem Börsengang trennt sich der Staat von den 53,9 % des Iberia-Kapitals, die sich noch in seinem Besitz befinden. Die Fluggesellschaft geht somit ganz in private Hände über. Allerdings sicherte sich die Regierung über eine «goldene Aktie» in den kommenden fünf Jahren ein Vetorecht bei strategischen Entscheidungen. Der Staat erhofft sich von dem Börsengang Einnahmen von rund 175 Mrd. Pesetas (knapp 2,1 Mrd. DM).

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%