Börsengang am 16. November geplant
CE-Tochter Group will E-Mails sicherer machen

scc FRANKFURT. Um das eigene Geschäft zu beschreiben, bedient sich Jürgen Wege eines einfachen Beispiels: "Sicherlich hat jeder schon mal eine E-Mail erhalten, die nicht für ihn bestimmt war", so der vorstandsvorsitzende der Karlsruher Group Technologies in einem Gespräch mit dem Handelsblatt. Damit das in Zukunft nicht mehr vorkommt, bietet sein Unternehmen so genannte Content Security Produkte an, die die Absicherung von E-Mails verbessern sollen. Zugleich können damit auch Inhalte überprüft werden. Zu den Kunden zählen heute bereits die Sparkassen, die Deutsche Bank und Nokia.

Für den 16. November ist nun die Erstnotiz der Group-Aktie am Neuen Markt geplant. Die Zeichnungsfrist für die bis zu 3 Mill. Aktien soll vom 10. bis zum 14. November laufen. Konsortialführer ist die DG-Bank.

Die Anfänge von Group gehen auf das Jahr 1986 zurück, als das Unternehmen als ein Verbund von Beratern gestartet ist. Offiziell existiert Group seit 1991. Im November 1998 wurde das Unternehmen von der Bielefelder CE Computer AG übernommen. In diesem Jahr rechnet Group mit einem Umsatz von knapp 12 Mill. DM bei einem Ergebnis vor Zinsen und Steuern (Ebit) von 0,89 Mill. DM. Schon im kommenden Jahr soll der Rohertrag in Höhe des diesjährigen Ebit liegen. Zuwachsraten von 70 % hält Wege mittelfristig für realistisch. Dabei sollen Ebit-Margen von über 30 % herausspringen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%