Börsengang auf Anfang August verschoben
Lion-Aktien leiden bei vorbörslichen Handel unter Termin-Ungewissheit

Im vorbörslichen Handel per Erscheinen stehen die Aktien der LION Bioscience seit der Verschiebung des Erstnotiz-Termins unter Druck.

Reuters FRANKFURT, 28. JUL. Im vorbörslichen Handel per Erscheinen stehen die Aktien der LION Bioscience seit der Verschiebung des Erstnotiz-Termins unter Druck. Die Anleger würden langsam ungeduldig, sagte Norbert Emtping, Händler bei der Börsenmakler Schnigge AG. Das Unternehmen hatte den für diesen Mittwoch vorgesehenen Erstnotiztermin auf "Anfang August" verschoben. Zur Begründung wurde auf die fehlende Zulassung durch die US-Behörden verwiesen, die für das neben dem Gang an den Neuen Markt geplante Listing an der US-Technologiebörse Nasdaq benötigt wird. Seither sank die Aktie in der Vorbörse auf 70 Euro. In der Spitze hatte sie bei 79 Euro gestanden.

Die Anleger fragten sich, ob hinter dieser Verschiebung mehr stecke als nur ein Terminproblem, so der Händler. Dies könne sie ganz klar verneinen, sagte dazu eine Unternehmenssprecherin der Nachrichtenagentur Reuters. Die weitere Termingestaltung liege leider nicht in der Hand des Unternehmens.

Seit Mittwoch lasse die Nachfrage immer stärker nach, berichtete Empting. Zwar liege die Taxe mit 67 zu 70 Euro immer noch deutlich über der Bookbuildingspanne von 37 bis 44 Euro, aber einen Gefallen tue sich das Unternehmen nicht mit dieser "Hängepartie". Außerdem habe er kaum noch Order, so dass der Kurs bei größeren Abgaben durchaus deutlich nachgeben könnte.

Empting verwies darauf, dass er alle bislang getätigten Geschäfte rückgängig machen müssen, wenn der Börsengang nicht bis nächsten Freitag stattfinde. Er vermisse auch klare Aussagen des Unternehmens. "Es ist einfach schade, dass ein so gut laufender Börsengang durch diese Geschichte so beschädigt werde", so sein Kommentar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%