Börsengang frühestens 2002
Metro erwägt Börsengang von Media-Markt und Saturn

vwd DÜSSELDORF. Die Metro AG, Düsseldorf, erwägt mittelfristig einen Börsengang ihrer Elektronikfachmärkte Media-Markt und Saturn. Auf Initiative der Metro werde gemeinsam mit den Altgesellschaftern eine solche Möglichkeit derzeit geprüft, sagte ein Konzernsprecher am Montag.

Für dieses und das nächste Jahr sei ein Gang an die Börse allerdings noch "kein Thema". Die Metro hält gut 73 Prozent an den Elektronikmärkten, die in der Media-Saturn-Holding GmbH in Ingolstadt gebündelt sind.

Die Sparte hat 1999 rund zwölf (Vorjahr: 9,8) Mrd DEM umgesetzt und steht damit für ein knappes Drittel des gesamten Konzernerlöses von 38 (36) Mrd. DM. Das Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit belief sich auf 554 (493) Mio. DM.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%