Börsengang in drei bis fünf Jahren denkbar
Deutsche Bank 24 ist auf Partnersuche

dpa-afx HAMBURG. Die Deutsche Bank sucht für ihre Privatkundentochter Deutsche Bank 24 im Ausland nach Partnern. Für die Deutsche Bank 24 ziehe die Konzernmutter außerdem einen Börsengang in Betracht, sagte Herbert Walter, Vorstandssprecher der Deutschen Bank 24, der "Financial Times Deutschland". In den nächsten drei bis fünf Jahren könnten 20 bis 30 % der Privatkundenbank an die Börse gebracht werden, ergänzte Walter.

Wie die Online-Ausgabe der FTD am Sonntag weiter berichtet, sollen die Gespräche zwischen der Deutschen Bank und der Allianz über eine Zusammenarbeit im Privatkundengeschäft bis Ende dieses Jahres abgeschlossen sein.

In der nach der geplatzten Fusion mit der Dresdner Bank neu formierten Deutsche Bank 24 wird das Privatkundengeschäft in Deutschland, Italien, Spanien, Belgien, Frankreich, Portugal und Polen gebündelt. Die neue Deutsche Bank 24 soll im dritten Quartal 2000 offiziell starten und 10,5 Mill. Privatkunden in Europa betreuen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%