Börsengang nicht ausgeschlossen
Schufa bündelt ihre Kräfte unter einem Holding-Dach

Mit der Gründung der Schufa Holding reagiert die Gesellschaft auf die stärkere Bedeutung des E-Commerce. Das Internet soll bei der Informationsbereitstellung eine größere Rolle spielen.

po FRANKFURT/M. Künftig schlüpfen die acht regionalen, bisher selbstständig agierenden Gesellschaften der Schutzgemeinschaft für allgemeine Kreditsicherung (Schufa) unter das Dach der Schufa Holding AG. "Mit der Neuorganisation wollten wir den neuen, größeren und moderneren Anforderungen des Marktes gerecht werden", sagte Hans-Peter Krämer, Aufsichtsratsvorsitzender der neuen Holding und Vorstandsvorsitzender der Kreissparkasse Köln. Das Leistungsprofil der Schufa müsse dem E-Business angepasst werden. So sei gerade im Online-Handel durch die Anonymität der Kunden der Bedarf an Auskünften über die Bonität sehr hoch. Schon zu Beginn des kommenden Jahres sollen deswegen Informationen über eine eigens entwickelte Software den Kunden noch flexibler und bedarfsgerechter, zum Beispiel durch Branchenpools, angeboten werden, sagte Rainer Neumann, bislang noch einziger Vorstand der Schufa Holding.

An den ursprünglichen Zielen der Schufa habe sich jedoch nichts geändert, so Krämer. Hauptaufgabe der 1927 gegründeten Schufa-Gesellschaften bleibe die Bereitstellung von umfassenden und aktuellen Informationen über natürliche Personen, in der Regel Konsumenten mit dem Ziel, die Vertragspartner bei ihren Geschäften zu unterstützen und die Verbraucher vor einer übermäßigen Verschuldung zu bewahren. Nachdem die Gesellschaft ursprünglich hauptsächlich für Banken und Handelsunternehmen aktiv war, zählen heute auch Kreditkarten- und Leasinggesellschaften, Unternehmen aus der Telekombranche sowie Versorger zu den Partnern.

Ab dem kommenden Jahr wird die Schufa zusätzlich die Funktion einer Evidenzzentrale für das Bundeskriminalamt (BKA) übernehmen. Informationen über gestohlene oder verlorene Personalausweise würden in einer getrennten Datenbank gespeichert, den Vertragspartnern auf Anfrage hin allerdings ebenfalls zur Verfügung gestellt. Für diese sei das eine wertvolle zusätzliche Information, so Wulf Bach, Geschäftsführer der Bundes- Schufa.

Die Schufa verwaltet aktuell Daten von über 55 Millionen Bundesbürgern. Der konsolidierte Umsatz betrug im vergangenen Jahr knapp 95 Mill. DM, die Zahl der Auskünfte lag bei 60,6 Millionen. Die Ertragslage sei ordentlich, so Krämer, die Eigenkapitalrendite liege zwischen 10 und 15 %. Größter der 61 Aktionäre der Schufa Holding AG ist die Citibank mit rund 12 %. Die übrigen privaten Banken, die ihre Interessen ebenso wie die anderen Bankengruppen und der Handel in so genannten "Pools" gebündelt haben, verfügen über knapp 19 % der Anteile, die Sparkassen halten rund 24 %. Einen Börsengang hält Krämer "nicht für ausgeschlossen".

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%