Börsenmakler will Geschäftstätigkeit wieder aufnehmen
Schnigge zieht es zurück aufs Parkett

Die Börsenmakler Schnigge AG will angesichts des Einstiegs von Investoren ihren Geschäftsbetrieb in Kürze wieder aufnehmen.

Reuters DÜSSELDORF/FRANKFURT. Es sei eine Investorengruppe gefunden worden, die Kapital für die Sanierung der Gesellschaft zur Verfügung stelle, teilte Schnigge am Montag mit. Daraufhin habe die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BAFin) den Insolvenzantrag von Mitte Dezember für erledigt erklärt, hieß es weiter. Da bislang noch die Genehmigung der BAFin für die Aufnahme der Handelstätigkeit ausstehe, könne er noch keinen Starttermin nennen, sagte Schnigge-Chef Hans-Joachim Plückers. Auch den Namen der Investoren und den zukünftigen Zuschnitt der Gesellschaft wollte er zunächst nicht nennen. "Wir werden uns in Kürze mit einer Pressemitteilung an die Öffentlichkeit wenden", kündigte er an.

Im Dezember hatte die BAFin Insolvenzantrag über das Vermögen der Schnigge AG gestellt. Schnigge war unter anderem durch verlustreiche Unternehmensbeteiligungen in finanzielle Schieflage geraten. Schnigge hatte in der Boom-Phase der Börsengänge am Neuen Markt mit dem vorbörslichen Handel vor der Platzierung stehenden Aktien auch außerhalb der Finanzszene einen gewissen Bekanntheitsgrad erlangt. Kerngeschäft war unter anderem die Orderausführung für andere Banken und Online-Broker.

Die Branche der Börsenmakler in Deutschland leidet insgesamt unter dem Verfall der Börsenkurse und der Umsätze im Wertpapierhandel speziell auf dem Parkett. 2002 war der Umsatz an allen deutschen Börsen um eine Billionen Euro auf 3,8 Billionen Euro zurückgegangen. Der Handel auf dem Parkett, traditionell eine Domaine der Börsenmakler, ging zu Gunsten des elektronischen Handelssystems Xetra zurück. 2002 wurden mehr als 90 Prozent des Handels in deutschen Aktien über Xetra abgewickelt. Der Frankfurter Börsenmakler Kling Jelko war zuletzt in die Insolvenz gegangen. Die Fritz strebt wegen der schlechten Aussichten die Selbstauflösung an, ist aber nach eigener Aussage nicht zahlungsunfähig.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%