Archiv
Börsenneuling Wincor Nixdorf will zur 40-Stunden-Woche zurück

Der Paderborner Kassen- und Automatenhersteller Wincor Nixdorf will mit seinen Beschäftigten über eine Rückkehr zur 40-Stunden-Woche verhandeln.

dpa-afx PADERBORN. Der Paderborner Kassen- und Automatenhersteller Wincor Nixdorf will mit seinen Beschäftigten über eine Rückkehr zur 40-Stunden-Woche verhandeln. "Wir machen das bewusst in einer Phase, in der es uns gut geht", sagte am Donnerstag Unternehmens-Sprecher Andreas Bruck in Paderborn und bestätigte entsprechende Medienberichte. Mit der Arbeitszeitverlängerung sollten die 3 000 Stellen des Unternehmens in Deutschland langfristig gesichert werden. Die Aktien gewannen am Nachmittag 3,39 Prozent auf 54,00 Euro.

Bei Wincor Nixdorf gelte derzeit der Manteltarifvertrag der Metallindustrie, sagte Bruck. Die Geschäftsführung habe den Gesamtbetriebsrat über den Wunsch nach Arbeitszeitverlängerung informiert. "Wir werden Gespräche führen mit dem Betriebsrat und mit der IG Metall." Eine Lösung werde möglichst rasch angestrebt.

"Wir raten dem Betriebsrat, die Forderungen der Unternehmensleitung zu prüfen und sich auch von externen Experten beraten zu lassen", sagte der erste Bevollmächtigte der IG Metall in Paderborn, Volker Kotnig. In der Regel ließen sich Kostensenkungen in einem Unternehmen auch über andere Maßnahmen erzielen: "Da gibt es noch mehr Stellschrauben."

Die Wincor Nixdorf beschäftigt weltweit 6 000 Mitarbeiter und macht zwei Drittel ihres Umsatzes von rund 1,6 Mrd. Euro im Ausland. Wincor Nixdorf war erst im Mai an die Börse gegangen. Der Emissionspreis der Aktie lag damals bei 41 Euro. Mitte Dezember will das Unternehmen die endgültigen Geschäftszahlen für das Jahr 2003/2 004 bekannt geben.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%