Archiv
Börsentag auf einen Blick: DAX geringfügig leichter - Großer Verfallstag

FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Deutsche Aktienindex DAX wird am Freitag voraussichtlich mit leichten Kursverlusten in den Handel starten. Rund eine Stunde vor Börseneröffnung sah die Citibank den Leitindex bei 3.981 Punkten und die Deutsche Bank bei 3.982 Zählern. Die Wertpapierhandelsbank Lang & Schwarz ermittelte ihn bei 3.979 Punkten. An der Börse dürfte der Verkettungstermin dominieren.

FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Deutsche Aktienindex DAX wird am Freitag

voraussichtlich mit leichten Kursverlusten in den Handel starten. Rund eine

Stunde vor Börseneröffnung sah die Citibank den Leitindex bei 3.981 Punkten und

die Deutsche Bank bei 3.982 Zählern. Die Wertpapierhandelsbank Lang & Schwarz

ermittelte ihn bei 3.979 Punkten. An der Börse dürfte der Verkettungstermin

dominieren.

^

Die Vorgaben aus den Aktienmärkten:

- DAX: 3.985,46/-0,44%

- TECDAX: 574,73/-0,10%

- DOW JONES: 10.377,52/-0,02%

- NASDAQ 100: 1.983,67/-0,73%

- NIKKEI 225: 11.382,08/-2,0%

- EUROSTOXX 50: 2.807,16/+/-0,00% °

Unternehmensmeldungen:

^

- Veolia erhält Trinkwasser-Auftrag aus Tschechien

- Adobe Systems übertrifft mit Quartalsgewinn Markterwartungen

- Französisches Gericht verurteilt AOL wegen illegaler Vertragspassagen

- JetBlue bestellt bei Airbus weitere 30 A320

- Post: Keine Preisspanne-Änderung für Postbank-Aktien

- HSBC-Bank will in Großbritannien 3.500 Stellen streichen°

Weitere Meldungen:

^

- Japan: Takenaka wertet gestiegene Langfrist-Zinsen als Zeichen des Vertrauens

- Deutsche Erzeugerpreise im Mai gestiegen - Preisschub durch höhere Ölpreise°

Presseschau:

^

- Schröder und Putin wollen Wirtschaftskooperation vertiefen; "Handelsblatt", S.

6

- Deutscher DSL-Markt lockt Telecom Italia; "Handelsblatt", S. 11

- Dormann will bei ABB weiter mitmischen; "Handelsblatt", S. 14

- EU will BMG/Sony genehmigen; "Handelsblatt", S. 16; "FTD", S. 1

- Bankgesellschaft Berlin hat A-Rating im Visier; "Handelsblatt", S. 21

- GE Frankona hat sich wieder erholt; "Handelsblatt", S. 22

- Sparkassen drücken ihre IT-Kosten; "Handelsblatt", S. 23

- Fusion zwischen Sparkassen-Verbänden im Norden scheitert; "Handelsblatt", S.

24

- Experten: Weitere Privatisierungen des Bundes würden Markt belasten; "FTD", S.

11

- Banken drücken auf Postbank-Preis; "FTD", S. 1

- Pro Sieben Sat 1 attackiert Kabelfirma KDG; "FTD", S. 6

- Radeberger-Chef sagt weitere Fusionen voraus; "FTD", S. 7

- Koreanische Posco expandiert in Schwellenländer; "FTD", S. 8

- Justiz lässt Fall Cargolifter auf sich beruhen; "FTD", S. 9

- Reckitt Benckister gibt als Bieter für Roche-Sparte auf - Chancen von Bayer

auf Zuschlag steigen; "FT", S. 17; "FTD", S. 10

- Weber räumt Vorwürfe gegen Bundesbank aus; "FTD", S. 19

- Delbrück Bethman Maffei rechnet 2004 mit Wachstum des verwalteten Vermögens um

1 Mrd. Euro; "FTD", S. 20

- Hollingers Käufer-Empfehlung für Daily Telegraph könnte heute fallen, "FT", S.

17

- Yanzhou Coal hat deutsche Steinkohlekoks-Fabrik gekauft; "FT", S. 20°

Tagesvorschau:

^

D: 3. Wirtschaftsgipfel (Munich Economic Summit) zu Folgerungen

aus der EU-Osterweiterung, mit ifo-Präsident Sinn München 9.00 Uhr

Albecon Hauptversammlung Düsseldorf 10.30 Uhr

H&R Wasag Hauptversammlung Hamburg 10.00 Uhr

Kühnle, Kopp & Kausch Hauptversammlung Frankenthal 10.00 Uhr

Adam Opel AG und General Motos Pk zum Konzernumbau

Rüsselsheim 12.30 Uhr

R. Stahl Hauptversammlung Neuenstein 10.00 Uhr

Erzeugerpreise 5/04 8.00 Uhr

Insolvenzen 3/04 und Q1/04 8.00 Uhr

EU: Außenhandel 4/04 11.00 Uhr

GB: Tesco Trading Statement Q1

I: Handelsbilanz 4/04 9.30 Uhr

J: Bank of Japan Protokoll der Geldpolitischen Sitzung vom 28.4.

USA: Leistungsbilanz Q1 14.30 Uhr°

^

Konjunkturdaten der Eurozone

AFX-PROGNOSE VORWERT

°

Eurozone Außenhandel April +8,0 +10,2

EBENFALLS ERWARTET

Deutschland Erzeugerpreise Mai

Monatsvergleich +0,5 +0,4

Jahresvergleich +1,6 +0,9

^

Konjunkturdaten USA

14.30 Uhr

Leistungsbilanzsaldo Q1

in Milliarden Dollar 139,4 127,6°

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%