Archiv
Börsentag auf einen Blick: Dax gut behauptet erwartet

Geprägt von weiteren Quartalsbilanzen wird der deutsche Aktienmarkt am Dienstag gut behauptet in den Handel starten. Die Citibank ermittelte den Dax rund eine Stunde vor Handelsstart bei 4 072 Punkten und die Deutsche Bank bei 4 071 Zählern.

dpa-afx FRANKFURT. Geprägt von weiteren Quartalsbilanzen wird der deutsche Aktienmarkt am Dienstag gut behauptet in den Handel starten. Die Citibank ermittelte den Dax rund eine Stunde vor Handelsstart bei 4 072 Punkten und die Deutsche Bank bei 4 071 Zählern. Am Montag hatte der Leitindex 0,13 Prozent auf 4 068,97 Punkte gewonnen. In New York schlossen der Dow Jones und der Nasdaq Composite kaum verändert.

^ Die Vorgaben aus den Aktienmärkten: - Dax: 4 068,97/+0,13% - MDax: 5 161,53/+0,18% - TecDax: 510,84/+0,19% - Eurostoxx 50: 2 872,48/-0,08% - DOW Jones: 10 391,31/+0,04% - Nasdaq Composite: 2039,25/+0,02% - Nikkei 225: 10 964,87/-0,17°

^ Unternehmensmeldungen: - mg technologies: Q3-Zahlen unter Erwartungen - Ausblick gesenkt - Infineon enttäuscht im Schlussquartal Gewinnerwartungen - RWE steigert Gewinn in ersten neun Monaten - Prognose für Überschuss gesenkt - RWE erreicht Schuldenziel vorzeitig - Clariant mit Überschuss nach neun Monaten - GPC Biotech weitet bei Umsatzrückgang im dritten Quartal Fehlbetrag aus - Societe Generale übertrifft im dritten Quartal Markterwartung - Gewinn steigt - Rhön-Klinikum mit deutlichem Umsatzwachstum - Ergebnis eher schwach°

^ Weitere Meldungen: - Hohe Ölpreise heizen Inflation im Oktober kräftig an°

^ Presseschau:

- T-Mobile verfehlt im operativen Inlandsgeschäft Gewinnziel deutlich; FTD, S. vier - Magna Steyr will stärker zum Partner der Autokonzerne werden; HB, S.16 - Bundesverkehrsministerium kündigt erste Ausschreibungen für Mautautobahnen für Januar 2005 an; HB, S.14 - Verdi will Bilanzen von Lidl offen legen und durchleuchtet Eigentümerstruktur der Discount-Handelskette; FTD, S.2 - Comdirect soll selbständig bleiben; FTD, S.19 - Prosiebensat.1 drängt Kartellbehörden, die jüngste Konzentrationswelle unter Mediaagenturen zu stoppen (Interview mit Vorstandschef Peter Christmann); FTD; S.5 - British Airways warnt vor Krisenjahr 2005; FTD, S.6 - News Corp wehrt sich mit "Giftpille" gegen Übernahme durch Liberty Media; FT, S. 16 - Japanische Post erwartet nach Privatisierung 2007 mehr Wettbewerb zum Wohle der Kunden (Interview); FT, S. sechs - Macquarie gewinnt Rennen um Brüsseler Flughafen; FT, S. 18 - US-Autohersteller möglicherweise vor neuer Rabattschlacht; FT, S. 22 - Motorola: In diesem Quartal keine Verzögerungen bei Auslieferungen neuer Handys; Wsje, S.M1 - US-Staatsanwalt prüft Pfizers Marketing-Praxis; FTD, S.8 - Calpers und Knight Vinke Asset Management fordert bei Ölkonzernen unabhängige Prüfung der Ölreserven; Wsje, S.M.1 - Privatisierung von Erdemir lockt die großen Stahlkonzerne an; FTD, S.7 - General Motors und Daimler-Chrysler nicht auf Chinas neue Treibstoff-Sparvorschriften vorbereitet; Wsje, S. A.4 - Fiat sucht in Deutschland Sparpotenzial; FTD; S.16 - EU kommt Rückversicherern bei Eigenkapitalvorschriften entgegen; In anderen Branchen droht Verschärfung; FTD, S.20 - China erwägt Milliardeninvestition in Börsenaufsicht; FT, S. sechs - Brüssel startet weiteren Versuch, Streit um Hormonfleisch mit USA und Kanada beizulegen; FT, S. sieben - BA kritisiert US-Insolvenz-Verfahren; FT, S. 16 - Sperrung des Suez-Kanals kostet Reeder und Ölbranche Millionen; FTD, S.16 - Börse Stuttgart prüft stärke Automatisierung des Handels (Gespräch mit Vorstandschef Andreas Willius); HB, S.25 - Kolumbien erhebt Schmuggel-Vorwürfe gegen Pernod und Diageo - Klage in New York eingereicht; Wsje, S.A.4 - Le Monde sucht finanzkräftigen Partner; HB, S.1/12 - Private Equity entdeckt die Zeitungsbranche; HB, S.20 - Ifo-Institut beziffert Schaden beim Umsatzsteuerbetrug auf 16,3 Mrd. Euro; HB, S.3 - Bundesagentur für Arbeit erwartet nächstes Jahr höhere Einnahmen; HB, S.3 - EU setzt neue Forschungsschwerpunkte - Verdoppelung des Budgets angestrebt; HB, S.6°

Tagesvorschau: ^

D: Axel Springer Q3-Zahlen Bertelsmann Q3-Zahlen Commerzbank Pressekonferenz Q3-Zahlen und Vorstellung der Neuausrichtung des Bereichs Investment Banking Frankfurt 14.30 Uhr Deutsche Börse Analystenkonferenz zu den Q3-Zahlen Deutsche Bank Pressegespräch zu den Kapitalmärkten und den Folgen der US-Wahl Frankfurt 11.00 Uhr DIS Q3-Zahlen Drillisch Telecom 9monatszahlen Eckert & Ziegler Q3-Zahlen GPC Biotech 9monatszahlen 7.30 Uhr Telefonkonferenz 11.00 Uhr Heidelbergcement Q3-Zahlen 8.30 Uhr Telefonkonferenz 10.00 Uhr IBS Q3-Zahlen Infineon Bilanz-Pk München 11.30 Uhr Itelligence Q3-Zahlen Iwka 9monatszahlen 8.30 Uhr Jungheinrich Q3-Zahlen Lufthansa Verkehrszahlen 10/04 13.00 Uhr Messe "electronica" München (bis 12.11.) November Q3-Zahlen Parsytec Q3-Zahlen Suess Microtec Q3-Zahlen T-Online Q3-Zahlen Technotrans 9monatszahlen Verbraucherpreise 10/04 (endgültig) 8.00 Uhr Erwerbstätigkeit Q3 8.00 Uhr Rohstahlproduktion 10/04 (vorläufiges Ergebnis) 8.00 Uhr ZEW-Konjunkturerwartungen 11.00 Uhr

A: Böhler Uddeholm Q3-Zahlen

CH: Kuoni 9monatszahlen 7.30 Uhr

EU: EZB Wochenausweis Fremdwährungsreserven 15.00 Uhr

F: Bouygoues Q3-Umsatz Capgemini Q3-Zahlen Vivendi Universal Q3-Umsatz

GB: Marks & Spencer Halbjahreszahlen (endgültig) Handelsbilanz 9/04 10.30 Uhr

I: Intesabci Q3-Zahlen Mediaset Q3-Zahlen Milano Assicurazioni Q3-Zahlen RAS (Riunione Adriatica d Sicurta) Q3-Zahlen Telecom Italia Q3-Zahlen

USA: Cisco Systems Q1-Zahlen (nach Börsenschluss) Großhandel 9/04 16.00 Uhr°

Konjunkturdaten:

^ Prognose Vorherige

Eurozone

08.00 Uhr Deutschland Verbraucherpreise Oktober endgültig (in Prozent) Monatsvergleich +0,3-0,3 (vorläufig +0,3) Jahresvergleich +2,1 +1,8 (vorläufig +2,1)

11.00 Uhr Deutschland ZEW-Konjunkturerwartungen November (in Punkten) +29,5 +31,3

^ USA

- keine entscheidenden Konjunkturdaten erwartet -°

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%