Archiv
Börsentag auf einen Blick: DAX kaum verändert bis etwas fester gesehen

FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Deutsche Aktienindex DAX wird amFreitag voraussichtlich kaum verändert bis etwas fester in den Handel starten.Rund eine Stunde vor Börsenauftakt ermittelten die Citibank den DAX bei 3.851Punkten und die Deutsche Bank bei 3.852 Zählern. Lang & Schwarz berechnete ihnbei 3.851 Punkten.

^ Die Vorgaben aus den Aktienmärkten:

- DAX: 3.839,32/-0,85%- TECDAX: 548,40/-1,09% - DOW JONES: 9.937,64/unverändert - NASDAQ COMPOSITE: 1.896,59/-0,08% - NIKKEI 225: 11.070,25/+1,9%- EUROSTOXX 50: 2.708,55/-0,77%°

Unternehmensmeldungen:

^- MITSUBISHI MOTORS ERWARTET FÜR 04/05 VERLUST VON 230 MRD YEN- MITSUBISHI MOTORS GJ-FEHLBETRAG 215,4 MRD YEN GG ÜBERSCHUS 37,4 MRD IM VJ- Aventis erhält US-Genehmigung für Antikrebsmedikament Taxotere- Alcatel rechnet mit Bereinigung im Telekomausrüstermarkt- Hewlett Packard will in Europa weiter zukaufen- Gutachter Morgan Stanley: Mehr Bundeshilfen vor Börsengang der Bahn nötig- Alitalia-Rettungsplan konkretisiert sich- Branchenkreise: Springer bietet allein für 'Daily Telegraph'

Weitere Meldungen:

- Finnischer Notenbanker Louekoski: Wartehaltung der EZB ist sehr gut begründet- Japan: Lage im Dienstleistungssektor hellt sich im März wieder auf- Metallarbeitgeber wollen Tarifpaket vom Februar wieder aufschnüren- Staatssekretär Schlauch: Ölpreis langfristig weiter steigend- Gesamtmetall-Chef macht Bundesregierung für schwache Konjunktur verantwortlich

Presseschau:

- Mitsubishi Motors vor 3 Mrd. Euro Rettungsplan - rund 2.000 Jobs in Gefahr;FT, S. 15;- Gutachter Morgan Stanley: höhere Bundeshilfen vor Börsengang der Bahn nötig;FTD, S. 1;- Springer mit neuem Angebot für Daily Telegraph - 500 bis 600 Millionen Pfund,FT S. 19;- Luftverkehrverband IATA mahnt Änderungen des Geschäftsmodells an; FTD, S. 3- Enel strebt große Deals in Osteuropa an; FTD, S. 10- Konsortium will erste solarthermische Großanlage Europas 2006 in Spanien ansNetz bringen - 500 Mio. Euro Investition; FTD, S. 12 - Mobilfunk-Geschäft von Infineon legt zu; Handelsblatt, S. 19- Finanzminister starten Deregulierungs-Initiative; Handelsblatt, S. 6- Sparkassen-Präsident Hoppenstedt plant internationale Top-Bank; Handelsblatt,S. 1- BMW prüft Ausbau des Mini-Werks in Oxford; Handelsblatt S. 16- Hewlett Packard will in Europa weiter zukaufen; Handelsblatt S. 18- Finmeccanica will volle Kontrolle über Helikopter-Joint Venture; FT, S. 15- Zentiva will 100 Mio. Dollar in IPO an Prager Börse stecken; FT, S. 15 - SPD rüttelt am Geschäft der privaten Krankenversicherer; FTD, S. 1- Klimawandel beunruhigt Versicherer; SZ, S. 19- BASF-Chef Hambrecht korrigiert 2004-Prognose für Produktionswachstum leicht;SZ, S. 20- Ehemaliger NYSE-Chef Grasso soll angeklagt werden; SZ, S. 20- Neue Finanzprobleme bei der Bahn; SZ, S. 21- Finnischer Notenbanker: Abwartende Haltung der EZB in Bezug auf Ölpreisanstieggut begründet; FAZ, S. 12;- Springer bietet 550 Millionen Pfund für Telegraph Verlag; FAZ, S. 15- Postbank-Chef: Börsengang der Post nicht vom Stand des DAX abhängig,Börsen-Zeitung; S. 1, 4- Alcatel rechnet mit Bereinigung im Telekomausrüstermarkt - Zu viele Anbieter;WSJE, S. 8- Metallarbeitgeber wollen Tarifpaket vom Februar wieder aufschnüren; BerlinerZeitung

Terminvorschau:

^D: BOV Hauptversammlung Essen 10.00 Uhr Jil Sander Hauptversammlung Hamburg 11.00 Uhr Ludwig Beck Hauptversammlung München 10.30 Uhr November Hauptversammlung Erlangen 10.00 Uhr

I: Einzelhandelsumsatz 3/04 9.30 Uhr

J: Mitsubishi Motors Vorstellung des neuen mittelfristigen Geschäftsplans Index der gesamtwirtschaftlichen Aktivität 3/04 1.50 Uhr°

^Konjunkturdaten der Eurozone sowie Prognosen der von dpa-AFX befragten Experten:

Prognose Vorherige

9.30 UhrItalienEinzelhandelsumsätzeMärz in ProzentMonatsvergleich-0,4 Jahresvergleich +0,1

US-Konjunkturdaten im Überblick:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%