Archiv
Börsentag auf einen Blick: Erneut etwas schwächer erwartet nach US-ZahlenDPA-Datum: 2004-07-15 08:14:36

(dpa-AFX) Frankfurt - An der Frankfurter Börse ist am Donnerstag erneut mit einem leichteren Handelsstart zu rechnen. Darauf deuteten die Indikatoren des vorbörslichen Handels verschiedener Banken. So ermittelte die Wertpapierhandelsbank Lang & Schwarz den DAX rund eine Stunde vor Handelsbeginn bei 3.887 Punkten. Die Commerzbank berechnete zugleich 3.883 Punkte und die Deutsche Bank 3.879 Zähler.

(dpa-AFX) Frankfurt - An der Frankfurter Börse ist am Donnerstag erneut mit

einem leichteren Handelsstart zu rechnen. Darauf deuteten die Indikatoren des

vorbörslichen Handels verschiedener Banken. So ermittelte die

Wertpapierhandelsbank Lang & Schwarz den DAX rund eine Stunde vor Handelsbeginn

bei 3.887 Punkten. Die Commerzbank berechnete zugleich 3.883 Punkte und die

Deutsche Bank 3.879 Zähler.

Am Vorabend hatte der DAX bis Handelsschluss die Marke von 3.900 Punkten nur

knapp verfehlt. Allerdings fielen die Indizes in den USA im Späthandel deutlich

unter die Tageshochs zurück.

^

Die Vorgaben aus den Aktienmärkten:

- DAX: 3.898,84/-0,13%

- Tecdax: 531,48/-0,87%

- DOW Jones: 10.208,80/-0,38%

- Nasdaq 100: 1.416,05/-0,88%

- Nikkei 225: 11.409,14/+0,29%

- Euroostoxx 50: 2.754,77/-0,31%°

Unternehmensmeldungen:

^

- AMD Trifft IM 2. Quartal Prognosen - Umsatz Soll IM 3. Quartal 'Leicht'

Steigen - Apple Steigert Ergebnisse IM 3.Geschäftsquartal Unerwartet Deutlich

- Deutsche-Bank-Beteiligung Probitas Pharma Verschiebt Börsengang

- Philip Green Zieht 9,1 MRD Pfund-Offerte FÜR Marks & Spencer Zurück

- Bayer Muss IN DEN USA 66 Millionen Dollar Strafe Zahlen

- Protestaktionen von zehntausenden Daimlerchrysler-Beschäftigten

- Deutsche Bank baut Beteiligung an Marks & Spencer aus°

Presseschau:

^

- Zu P & G gehörende Wella plant Verkauf von Tochterfirma Kiessling; FTD, S. 6

- Toshiba lockt Kunden mit Fernseh-Laptop; FTD, S. 4

- Brüssel erleidet Rückschlag im Fall France Telecom; FTD, S. 4; FT, S. 2

- Westlb sichert sich über Sparkassen ab; Handelsblatt, S. 17

- Europas Mittelstand treibt die internationale Expansion voran; Handelsblatt,

S. 10

- Warren Buffet steigt bei Lloyd's of London ein; Handelsblatt, S. 18

- Buchprüfer wussten bereits rund zwei Jahre vor der Bekanntgabe von Problemen

mit der korrekten Darstellung der Ölreserven bei Shell; "Wsje", S. 1

- Enbw soll von E.ON 15-Prozent-Anteil an MVV erhalten; "FAZ", S. 16

- Neue Strategie bei Hochtief nach RWE-Ausstieg - Höherer Streubesitz 'Zäsur',

"Börsen-Zeitung"; S. 1, 13

- Gesamtmetall: Bei Arbeitszeit-Regelung "Maßanzüge" für die Firmen notwendig;

"Berliner Zeitung"

- Immobilien: MPC Capital schwimmt auf Nachfragewelle; weitere Fonds geplant;

"Börsen-Zeitung", S. 2

- Norisbank-Chef Graband: Wechsel von HVB zu DZ Bank hat nachhaltiges

Wachstumspotenzial eröffnet; "Börsen-Zeitung", S. 5

- Thierse: "Klima der Angst" bei Daimlerchrysler schadet Reformen; Tagesspiegel

- Stoiber: 40-Stunden-Woche bei gleichem Lohn die Richtgröße; Abendzeitung°

^

Tagesvorschau:

D: Allianz Capital Markets Day München 12.00 Uhr

Bundesverband Investment und Asset Management (BVI) Pk zur Gfk-Studie

Investmentanlage Frankfurt 11.00 Uhr

Gothaer Konzern Bilanz-Pk Köln 10.30 Uhr

Infogenie Europe Hauptversammlung München

Nassauische Sparkasse (Naspa) Bilanz-Pk Wiesbaden 11.00 Uhr

Südzucker Q1-Zahlen 8.30 Uhr

Institut für Wirtschaftsforschung (ifo), französisches Statistikamt

Insee und italienisches Wirtschaftsforschungsinstitut Isae Pk zu

gemeinsamen Konjunkturprognose "Euro Zone Economic Outlook" München

A: Austrian Airlines Verkehrszahlen 6/04

E: Bankinter Halbjahreszahlen 9.00 Uhr

EU: BIP Q1 11.00 Uhr (2. Veröffentlichung)

BIP-Indikator Q2 und Q3 12.00 Uhr

FI: Nokia Q2-Zahlen 12.00 Uhr

NL: Arbeitslosenzahlen 6/04 8.30 Uhr

S: Sony Ericsson Mobile Q2-Zahlen 8.30 Uhr (Conference-Call 11.00 Uhr)

Hennes & Mauritz Umsatz 6/04 8.30 Uhr

USA: Citigroup Q2-Zahlen (vor Börseneröffnung)

Dow Jones Q2-Zahlen (vor Börseneröffnung)

Eaton Q2-Zahlen (vor Börseneröffnung)

IBM Q2-Zahlen 22.00 Uhr

Marriott International Q2-Zahlen (vor Börseneröffnung)

Pepsico Q2-Zahlen

PMC-Sierra Q2-Zahlen (nach Börsenschluss)

Southwest Airlines Q2-Zahlen

Erzeugerpreise 6/04 14.30 Uhr

Erstanträge Arbeitslosenhilfe (Woche) 14.30 Uhr

Lagerbestände 5/04 14.30 Uhr

NY Empire State Index 7/04 14.30 Uhr

Industrieproduktion 6/04 15.15 Uhr

Kapazitätsauslastung 6/04 15.15 Uhr

Philadelphia Fed Index 7/04 18.00 Uhr°

Konjunkturdaten der Eurozone

AFX-Prognose Vorwert

^

11.00 Uhr

Eurozone BIP Q1 (2. Veröffentlichung)

Quartalsvergleich (in Prozent) +0,6 +0,4

Jahresvergleich (in Prozent) +1,3 +0,7

(Erstschätzung: +0,6 Quartalsvergleich; +1,3 Jahresvergleich)°

^

Konjunkturdaten USA

14.30 Uhr

Erzeugerpreise Juni

(in Prozent) +0,2 +0,8

Erzeugerpreise Kernrate

(in Prozent) +0,2 +0,3

Empire State Index 27,7 30,2

15.15 Uhr

Industrieproduktion Juni

(in Prozent) +0,2 +1,1

Kapazitätsauslastung Juni

(in Prozent) 77,8 77,8

18.00 Uhr

Philly-Fed-Index Juli 25,9 28,9°

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%