Archiv
Börsentag auf einen Blick: Etwas schwächer erwartet

Die deutschen Standardwerte werden am Dienstag laut Händlern voraussichtlich etwas schwächer in den Handel starten. Die Deutsche Bank sahen den DAX am Morgen bei 3 823 Punkten, die Indikation von Citibank und der Commerzbank lag bei 3 824 Zählern. Die negativen Vorgaben aus den USA drückten auf die Stimmung, sagten Händler.

dpa-afx FRANKFURT. Die deutschen Standardwerte werden am Dienstag laut

Händlern voraussichtlich etwas schwächer in den Handel starten. Die Deutsche

Bank sahen den DAX am Morgen bei 3 823 Punkten, die Indikation von

Citibank und der Commerzbank lag bei 3 824 Zählern. Die negativen Vorgaben aus

den USA drückten auf die Stimmung, sagten Händler.

^

Die Vorgaben aus den Aktienmärkten:

- DAX: 3 838,85/-0,32%

- Tecdax: 475,55/-0,24%

- DOW Jones: 10 122,52/-0,71%

- Nasdaq Composite: 1 836,49/-1,37%

- Nikkei 225: 11 081,79/-0,92%

- Eurostoxx 50: 2 697,10/-0,27%°

^

Unternehmensmeldungen:

- Bayer dank Pflanzenschutz im 2. Quartal mit Ergebnissprung vor Sondereffekten

- Aareal Bank sieht 2004 Minus - Kapital wird erhöht - Chef geht - Bafin-Prüfung

- BMW sagt Autobranche bis 2010 Wachstum von knapp 17% voraus - 'Marktpotenzial'

- Panke: Absatz der BMW AG steigt weltweit und in USA im August um rund 8%

- UBS übernimmt Kapitalmarktsparte von Charles Schwab

- Sanofi-Synthelabo bekräftigt nach Gewinnsprung Prognose für 2004

- Sanofi-Synthelabo erwägt Zwangsabfindung für Aventis-Minderheitsaktionäre

- Converium muss Reserven weiter erhöhen - Kapitalerhöhung um 420 Mio Dollar°

^

Weitere Meldungen:

- Japan: Industrieproduktion Juli unverändert zum Vormonat - unter Erwartungen

- ifo Institut: Unternehmen setzen auf Senkung der Personalkosten

- ifo: Industrie will wieder mehr investieren°

^

Presseschau:

- Bayer-Abspaltung Lanxess setzt sich hohe Gewinnziele, FTD, S.3

- EU-Kommission will Regeln des Stabilitätspakts lockern, FTD, S.1

type="organisation" value="DE0007236101" />-Siemens stoppt Software-Update für Pannenhandys, FTD, S. 3

-Telekom kauft Mill. Software-Lizenzen von type="unknownISIN" value="Sun Microsystems Inc">Sun Microsystems, S. 3

type="organisation" value="DE0008232125" />-Lufthansa plant Milliardenauftrag für neue Flugzeuge, FTD, S.6

-BP-Gasförderung in Indonesien droht zu scheitern, FTD, S.8

-Smfg erwägt feindliche Übernahme von 51% an UFJ, FTD, S.17

-Versicherungspreise für große Risiken bröckeln weltweit weiter ab, FTD, S.18,

Interview Deutscher Versicherungsschutzverband (DVS)

-"Das nächste Jahr wird nicht einfach", Interview Bert Rürup, Handelsblatt, S.5

-Commerzbank-Chef Müller rechnet nicht mit Fusionswelle in Deutschland,

Handelsblatt, Interview, S.19

- Panke: Absatz der BMW AG steigt weltweit und in USA im August um rund 8%,

Interview, "Wall Street Journal" (Online-Ausgabe)

- Volkswagen USA verlängert Garantie für Passat und Audi A4, WSJ-Online

- Heidelberger-Druck forciert Sparprogramm - Goss-Anteil Langfrist-Anlage,

Börsen-Zeitung, Interview, S.1/S.11

- Kranproduzent Palfinger kündigt Ergebnisplus 2004 an, Börsen-Zeitung, S.1/S.9

- Gerling Allgemeine sieht 2005 Wachstum - Neustrukturierung des Vertriebs,

Börsen-Zeitung, S.1/S.3

- Versorgungskasse der Finanzwirtschaft von Personalabbau der Banken betroffen,

Börsen-Zeitung, Interview, S.2°

^

Tagesvorschau:

D: aap Implantate Q2-Zahlen

Bayer Halbjahreszahlen 7.30 Uhr

Bien-Zenker Q2-Zahlen

Celanese Q2-Zahlen

Deutsche Börse Index-Überprüfung DAX

GPC Biotech Hauptversammlung München 10.00 Uhr

Hoechst Hauptversammlung Kehl 11.00 Uhr

Indus Holding Halbjahreszahlen

Infor Business Solutions Q2-Zahlen

Intertainment Q2-Zahlen

Isra Vision 9monatszahlen

Kamps Q2-Zahlen

Lbbw Halbjahres-Pk Stuttgart 11.00 Uhr

Mannheimer AG Holding Hauptversammlung Mannheim 10.00 Uhr

Regenbogen Hauptversammlung Kiel 11.00 Uhr

Splendid Medien Q2-Zahlen

Travel24.com Halbjahreszahlen

TV-Loonland Q2-Zahlen

Wapme Systems Hauptversammlung Düsseldorf 10.00 Uhr

CH: Charles Vögele Halbjahreszahlen

Converium Telefon-Pk zur Vorlage der Schadenreserven-Analyse und

Ankündigung von Kapitalmaßnahmen 15.00 Uhr

E: Altadis Halbjahreszahlen

Einzelhandelsumsatz 7/04 9.00 Uhr

EU: Inflation Eurozone (Vorabschätzung) 8/04 11.00 Uhr

Verbraucherpreise 8/04 (vorläufig) 11.00 Uhr

EZB Wochenausweis Fremdwährungsreserven

F: Sanofi-Aventis Halbjahreszahlen

Arbeitslosenzahlen 7/04 8.45 Uhr

I: Verbraucherpreise (vorläufig) 8/04 9.30 Uhr

J: Industrieproduktion 7/04 1.50 Uhr

Neubaubeginne 7/04 7.00 Uhr

LU: RTL Group Halbjahreszahlen 8.00 Uhr

USA: Einkaufsmanagerindex Chicago 8/04 16.00 Uhr

Verbrauchervertrauen 8/04 16.00 Uhr°

^

Prognose Vorherige

Konjunkturdaten Eurozone

8.45 Uhr

Frankreich

Arbeitslosenquote Juli 9,9 9,9

Veränderung der

Arbeitslosenzahl +5 000 +17 000

9.30 Uhr

Italien

Verbraucherpreise August

(vorläufig)

Monatsvergleich +0,2 +0,1

Jahresvergleich +2,3 +2,3

(in Prozent)

Hvpi August (vorläufig)

Monatsvergleich-0,3-0,3

Jahresvergleich +2,3 +2,2

11.00 Uhr

Eurozone

Verbraucherpreise August

(vorläufig)

Jahresvergleich +2,4 +2,3

(in Prozent)°

^

USA

16.00 Uhr

Einkaufsmanagerindex Chicago

August (in Punkten) 60,8 64,7

16.00 Uhr

Verbrauchervertrauen

Conf. Board

August (in Punkten) 103,6 106,1°

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%