Archiv
Börsentag auf einen Blick: Etwas schwächer - US-Vorgaben belasten

Nach negativen US-Vorgaben werden die meisten deutschen Standardwerte am Montag voraussichtlich etwas schwächer in den Handel starten. Rund eine Stunde vor Börsenbeginn ermittelten die Commerzbank, die Citigroup und die Deutsche Bank den Dax bei 4 165 Punkten.

dpa-afx FRANKFURT. Nach negativen US-Vorgaben werden die meisten deutschen Standardwerte am Montag voraussichtlich etwas schwächer in den Handel starten. Rund eine Stunde vor Börsenbeginn ermittelten die Commerzbank, die Citigroup und die Deutsche Bank den Dax bei 4 165 Punkten.

Die Vorgaben aus den Aktienmärkten:

^ - Dax: 4 182,27/-1,22% - MDax: 5 323,66/+0,19% - TecDax: 509,23/-0,25% - Eurostoxx 50: 2 891,48/-1,30% - DOW Jones: 10 649,92/-0,52% - Nasdaq Composite: 2 135,20/-0,51% - Nikkei 225: 11 103,42/+0,23%°

^ Unternehmensmeldungen:

- Morphosys und Schering verlängern Partnerschaft - Roche: Krebsmittel Avastin in Schweiz zugelassen; ebnet Weg in über 90 Länder - Gasprom unterliegt bei Versteigerung von Yukos-Förderbetrieb - Bayern hält an Transrapid fest - WestLB verkauft Klöckner an US-Fondsgesellschaft - Bundeskartellamt leitet Verfahren gegen Gasversorger ein - Deutsche Bank will keine Fusion mit Schweizer Grossbanken UBS und CSG - Deutsche Bank will Firmenkundengeschäft in Deutschland ausbauen - VW will Fox-Produktion in Brasilien ausweiten - Beiersdorf-Chef: Konzern wächst 2004 um 4% - 2005 mindestens so hoch - Fraport erhält Zuschlag für Management des Kairoer Flughafens °

Weitere Meldungen: ^ - Deutschland: Erzeugerpreise sinken im November um 0,5 Prozent zum Vormonat - Japan: Regierung erwartet Wachstum von 1,6 Prozent im Fiskaljahr 2005/06°

Presseschau: ^ - Commerzbank will bis Ende 2006 Rendite von 20% im Investmentbanking; FTD, S.18 - Euronext plant Gegenangebot für Londoner Börse; FTD, S. 1 - Nokia-Chef erwartet starke Nachfrage nach Mobiltelefonen; FTD, S. drei - Neuer EADS-Chef stärkt Rüstungselektronik; FTD S. sechs - WGZ stoppt Verhandlungen mit DZ Bank; FTD, S. 17 - Bundestag thematisiert Macht der BaFin; FTD, S. 17 - EU-Wettbewerbsbehörde nimmt Finanzdienstleister ins Visier; FTD, S. 17 - Bundesbank streitet über Goldreserven; FTD, S. 18 - Citibank wechselt ihren Wertpapierabwickler, Handelsblatt, 21 - Siemens verzichtet auf Eugh-Klage gegen Beihilfen für Alstom, Handelsblatt,S. drei - Pensionskasse von Beiersdorf droht Ärger, Handelsblatt, S. 13 - Deutsche Bank will deutsches Firmenkundengeschäft ausbauen, Handelsblatt, S.2 - Europäische Banker erwarten 2005 mehr Börsengänge, Wall Street Journal Europe, S. M1°

Tagesvorschau: ^ D: Citigroup Global Markets Deutschland Strategieausblick für die Finanzmärkte 2005 Frankfurt 10.30 Uhr Gothaer Konzern Herbst-Pk Köln 10.30 Uhr Hoechst außerordentliche Hauptversammlung Wiesbaden 10.00 Uhr Institut für Wirtschaftsforschung Halle (IWH) Konjunkturprognose 12.00 h KfW Bankengruppe Pressegespräch Bilanz über ein Jahr Ipex-Bank Frankfurt 10.30 Uhr Sinnleffers außerordentliche Hauptversammlung Köln 10.00 Uhr Erzeugerpreise 11/04 8.00 Uhr

I: Arbeitslosenzahlen Q3 9.30 Uhr

USA: Frühindikatoren 11/04 16.00 Uhr°

Konjunkturdaten: ^ Prognose Vorherige Eurozone

8.00 Uhr Deutschland Erzeugerpreise November Monatsvergleich (in Prozent) +0,9-0,3 Jahresvergleich (in Prozent) +3,0 +3,3

USA

16.00 Uhr Frühindikatoren November +0,1% -0,3%°

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%