Archiv
Börsentag auf einen Blick: Fester erwartet

Händler rechnen am Dienstag mit einem festeren Handelsauftakt an der Frankfurter Börse. Die Wertpapierexperten von Lang & Schwarz und Deutsche Bank sehen den Dax vorbörslich bei 3 955 Punkten.

dpa-afx FRANKFURT. Händler rechnen am Dienstag mit einem festeren Handelsauftakt an der Frankfurter Börse. Die Wertpapierexperten von Lang & Schwarz und Deutsche Bank sehen den Dax vorbörslich bei 3 955 Punkten.

^ Die Vorgaben aus den Aktienmärkten:

- Dax: 3 915,17/-0,18% - MDax: 5 027,81/-0,45% - TecDax: 494,47/-0,02% - Eurostoxx 50: 2 768,63/-0,17% - DOW Jones: 9 956,32/+0,23% - Nasdaq 100: 1 457,31/+1,84% - Nikkei 225: 11 064,86/+0,9%°

Unternehmensmeldungen: ^ - Erste Gespräche über Opel-Sanierung - Bochum steht weiter still - PPR steigert Umsatz im dritten Quartal wie von Analysten erwartet - IG-Metall-Vize: 'Grizzly-Bär hat mehr Gefühl als General-Motors-Führung' - Merck & Co-Chef lehnt Fusion nach Vioxx-Rückzug ab - IBM übertrifft mit Quartalgewinnanstieg Erwartungen - Texas Instruments übertrifft beim Quartalsgewinn und-Umsatzerwartungen - IDC: Im dritten Quartal weltweit 44,2 Mill. PC ausgeliefert - Celesio kauft Logistiktochter Sanalog der Sanacorp Pharmahandel - Italien weist Beschwerde von Airlines wegen Alitalia zurück - Basf-Tochter Wintershall will in Libyen auch Gas fördern - Geschäftsführung von Deka-Immobilientochter tritt zurück - Yukos beauftragt JP Morgan mit Wertgutachten für Juganskneftegas - Telekom-Austria-Tochter mobilkom Austria erhält UMTS-Lizenz in Kroatien - Gold Fields lehnt Übernahmeangebot von Harmony ab - Raytheon erhält Folgeauftrag über 546 Mill. Dollar für US-Antarktis-Programm - Valeo enttäuscht im 3. Quartal mit Gewinneinbruch die Erwartungen°

Weitere Meldungen:

^ - Wirtschaftsinstitute präsentieren an diesem Dienstag Herbstgutachten

°

Presseschau:

^ - Chef der BMW-Tochter Rolls Royce wechselt zu Alfa Romeo (FTD, S. 3) - Walter Bau plant Mehrheitsübernahme von Züblin (FTD, S.1) - Genossenschaftsbanken stützen Attacke der Sparkassen gegen BaFin (FTD, S. 20) - Siebel Systems will bei der Verwaltung kürzen, Vertrieb und Forschung/Entwicklung ausbauen (FTD, S. 4)) - Elektronikhersteller Inticom plant Börsengang Anfang November (FTD, S. 21) - Petrochina will international expandieren (FT, S. 20) - US-Versicherer müssen möglicherweise Sondervergütungen an Kunden zahlen (FT, S. 17) - EU-Kommissar Bolkestein will Klage gegen deutsches Dosenpfand am Mittwoch beschließen (HB, S. 3) - Fortress und Lone Star zeigen Interesse an Delmora (HB, S. 19) - Basf-Tochter Wintershall will in Libyen auch Gas fördern (HB, S. 14) °

Tagesvorschau:

^ D: Herbstgutachten der deutschen Wirtschaftsinstitute Berlin 11.00 Uhr Hochtief Pk zum Facility-Management-Geschäft Essen 9.30 Uhr Märklin Jahres-Pk Stuttgart 11.00 Uhr Vdma Pk zur jüngsten Tendenzumfrage Frankfurt 10.00 Uhr Erzeugerpreise 9/04 8.00 Uhr

EU: Industrieproduktion 8/04 11.00 Uhr

F: PPR Q3-Umsatz Valeo Q3-Zahlen

GB: ARM Holdings Q3-Zahlen Eurotunnel Q3-Umsatz Reckitt Benckiser Q3-Zahlen Reuters Q3-Zahlen Trading Statement

NL: Akzo Nobel Q3-Zahlen 8.00 Uhr (Conference Call 16.00 Uhr)

S: SKF Q3-Zahlen Svenska Handelsbanken Q3-Zahlen

USA: Altria Group Q3-Zahlen 13.00 Uhr Applied Micro Q2-Zahlen (nach Börsenschluss) Amsouth Q3-Zahlen (vor Börseneröffnung) Boston Scientific Q3-Zahlen (vor Börseneröffnung) Continental Airlines Q3-Zahlen EMC Q3-Zahlen 13.30 Uhr Ford Motor Q3-Zahlen 13.00 Uhr Mcdonalds Q3-Zahlen Motorola Q3-Zahlen (nach Börsenschluss) Safeco Q3-Zahlen Safeway Q3-Zahlen Seagate Q1-Zahlen (nach Börsenschluss) Sprint (FON Group) Q3-Zahlen (vor Börseneröffnung) U.S. Bancorp Q3-Zahlen (vor Börseneröffnung) Wells Fargo Q3-Zahlen (vor Börseneröffnung) Zions Bancorp Q3-Zahlen (nach Börsenschluss) Verbraucherpreise 9/04 14.30 Uhr Wohnbaubeginne- und genehmigungen 9/04 14.30 Uhr State Street Investor Confidence Index 10/04 19.00 Uhr Rede Greenspan über Verbraucherverschuldung und Hypothekenmarkt 16.00 Uhr°

Konjunkturdaten:

^ Prognose Vorherige

Eurozone

8.00 Uhr Deutschland Erzeugerpreise August Monatsvergleich (in Prozent) +0,1 +0,3 Jahresvergleich (in Prozent) +2,2 +2,2

11.00 UHR Eurozone Industrieproduktion August Monatsvergleich (in Prozent) -1,0 +0,4 Jahresvergleich (in Prozent) +1,7 +2,4

USA

14.30 Uhr Verbraucherpreise, September (Veränderung in Prozent) +0,2 +0,1 Verbraucherpreise, Kernrate (Veränderung in Prozent) +0,2 +0,1

14.30 Uhr Baubeginne, September (in absoluten Zahlen) 1,93 Mill. 2,0 Mio°

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%