Archiv
Börsentag auf einen Blick: Freundlicher Auftakt erwartet - US-Vorgaben stützen

Nach freundlichen US-Vorgaben werden die meisten deutschen Standardwerte am Freitag voraussichtlich etwas fester in den Handel starten.

dpa-afx FRANKFURT. Nach freundlichen US-Vorgaben werden die meisten deutschen Standardwerte am Freitag voraussichtlich etwas fester in den Handel starten. Rund eine Stunde vor Börsenbeginn ermittelte die Commerzbank den Dax bei 4 176 Zählern, die Deutsche Bank und die Citigroup stellten ihn bei 4 172 Zählern fest.

Die Vorgaben aus den Aktienmärkten: ^ - Dax: 4 150,41/-1,21% - MDax: 5 292,17/-0,76% - TecDax: 508,88/-1,54% - Eurostoxx 50: 2 888,02/-0,84% - DOW Jones: 10 552,82/+0,56% - Nasdaq Composite: 2 129,01/+0,14% - Nikkei 225: 10 756,80/-0,18%°

^ Unternehmensmeldungen: - Vivendi: Gericht entscheidet in Sachen PTC gegen Deutsche Telekom °

Weitere Meldungen: ^ - Deutschland: Großhandelspreise sinken im November zum Vormonat leicht - Deutschland: Jahresinflationsrate fällt im November unter zwei Prozent - Ölpreis sinkt unmittelbar vor Opec-Treffen leicht - Japan: Verbraucher etwas optimistischer - Vertrauen leicht gestiegen °

Presseschau:

^ - Opel plant nach Stellenstreichung weitere Sparrunde; "FTD", S. 1 - Einnahmen aus Steueramnestie weiterhin unter Plan; "FTD", S. zwölf - T-Mobile baut Führungsspitze im Heimatmarkt um; "FTD", S. 2; "HB", S. 13 - Infineon plant Schadensersatzpflicht für illoyale Aktionäre; "FTD", S. drei - Heidelberger Druck glaubt an Aufschwung - Plant Fabrik in China; Interview mit Finanzchef Meyer; "FTD", S. drei - Achenbach saniert Karstadt allein - Handelskonzern verzichtet auf zusätzlichen Chef-Sanierer; "FTD", S. drei - Iran plant Rückzug bei Thyssen-Krupp - Staatliche Beteiligungsholding will Aktien mittelfristig verkaufen; "FTD", S. zehn - Deutsche Börse schiebt Aktienrückkauf auf lange Bank; "FTD", S. 19 - WGZ-Bank bewegt sich auf DZ Bank zu - Erst Fusion der Zentralbanken - dann Holding für den Verbund; "FTD", S. 21 - EU-Kommissar Mccreevy will Bankenmarkt weiter öffnen; "HB", S. 1; 25 - Finanzinvestor streicht beim Kauf des DSD satten Gewinn ein; "HB", S. 13 - Weniger Hartz-IV-Ablehnungsbescheide als erwartet; "HB", S. 1 - KfW strukturiert Mittelstandsförderung um; "HB", S. 25 °

Tagesvorschau:

^ D: Bundesvereinigung Bauwirtschaft Pressekonferenz zur Bilanz 2004 Frankfurt 10.30 Uhr Commerzbank Pressekonferenz zur Neuausrichtung des Privatkundengeschäfts Frankfurt 10.30 Uhr VDA Pressekonferenz zur Situation der Automobilindustrie Frankfurt 11.00 Uhr Verbraucherpreise 11/04 8.00 Uhr Großhandelspreise 11/04 8.00 Uhr

CH: Swiss International Air Lines Verkehrszahlen 11/04

EU: Zahlungsbilanz Q3 11.00 Uhr

EGY: Opec-Konferenz

F: Remy Cointreau Halbjahreszahlen 7.30 Uhr Industrieproduktion 10/04 8.50 Uhr Verbraucherpreise 11/04 8.45 Uhr (vorläufig)

GB: BAA Verkehrszahlen 11/04 Hsbc Holdings Trading Update

I: BIP Q3 (2. Veröffentlichung) 10.30 Uhr

J: Großhandelspreise 11/04 0.50 Uhr

USA: Delphi Conference Call 17.00 Uhr Erzeugerpreise 11/04 14.30 Uhr Verbraucherstimmung Uni Michigan 12/04 15.45 Uhr°

Konjunkturdaten:

^ Prognose Vorherige

Eurozone

8.45 Uhr Frankreich Verbraucherpreise November Monatsvergleich-0,1 +0,3 Jahresvergleich +1,9 +2,1 (in Prozent)

8.50 Uhr Frankreich Industrieproduktion Oktober Monatsvergleich-0,4 +3,2 (in Prozent)

USA

14.30 Uhr Erzeugerpreise November +0,1% +1,7% Erzeugerpreise Kernrate +0,2% +0,3%

16.45 Uhr Verbrauchervertrauen Universität Michigan Dezember 93,2 92,8 (in Punkten)°

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%