Archiv
Börsentag auf einen Blick: Gut behauptet erwartet - Hugo Boss im Blick

Die deutschen Standardwerte werden am Mittwoch voraussichtlich mit gut behaupteten Kursen in den Handel starten. Die Indikation von Lang & Schwarz für den DAX lag am Morgen bei 3 899 Punkten. Die Commerzbank und die Deutsche Bank berechneten jeweils 3 900 Punkte.

dpa-afx FRANKFURT. Die deutschen Standardwerte werden am Mittwoch

voraussichtlich mit gut behaupteten Kursen in den Handel starten. Die Indikation

von Lang & Schwarz für den DAX lag am Morgen bei 3 899 Punkten. Die

Commerzbank und die Deutsche Bank berechneten jeweils 3 900 Punkte.

^

Die Vorgaben aus den Aktienmärkten:

- DAX: 3 889,04/+0,04%

- Tecdax: 479,21/+1,43%

- DOW Jones: 10 341,16/+0,79%

- Nasdaq 100: 1 381,84/+0,73%

- Nikkei 225: 11 279,19/-0,20%

- Eurostoxx 50: 2 751,87/+0,13%°

^

Unternehmensmeldungen:

- Hugo Boss Erwartet 2004 BEI EBT Plus VON acht BIS 10% GG VJ

- Hugo Boss Erwartet 2004 BEI Betriebsergebnis Plus VON zwölf BIS 14% GG VJ

- Hugo Boss Erwartet 2004 Umsatzplus VON acht BIS 10% GG VJ

- Schwarz Pharma Schliesst Phase IIB-Studie MIT Harkoseride Erfolgreich AB

- Swiss Re: Kosten durch 'Charley' und 'Frances' unter 300 Mio US-Dollar

- Credit Agricole verzeichnet im zweiten Quartal unerwarteten Gewinnschub

°

^

Weitere Meldungen:

- Ölpreis verbilligt sich im asiatischen Handel weiter°

Presseschau:

^

- Versicherer Ergo verkauft Private-Equity-Tochter, FTD, S. 19

- Firmen schaffen Billig-Jobs - Umfrage, FTD, S. 2

- Online-Broker Sino AG plant Börsengang, FTD, S. 20

- Deutsche Börsen wehren sich gegen Amerikaner im Kampf um Freiverkehr, S. 19

- Halliburton wird bei erneuter Irakauftrag-Auschreibung wahrscheinlich nicht

wieder bewerben, FT, S. 8

- TUI-Großbritannien-Chef Mottershead tritt zurück, FT, S. 17

- GM erleidet Schlappe in Designpirateriestreit in China, FT, S. 22

- Fonds Invesco, Aim einigen sich mit Regulierern auf 450 Mio Dollar-Strafe wegen

Timinggeschäften, Wsje, S. M1

- Adecco-Chef sieht Boom für Zeitarbeitsbranche, Handelsblatt, S. 12

- Hannover Rück-Chef: Rückgang des Prämienniveaus wird es nicht geben, FAZ, S.14

- Fiat Auto-Chef hat vorerst keine US-Strategie, Interview, Börsen-Zeitung, S.11

- Größte konzernunabhängige deutsche Agenturgruppe Serviceplan sieht kein Ende

der Werbeflaute, SZ, S. 20

- Anlegerschützer kritisieren Rückkaufpläne für T-Online; Berliner Zeitung

- Chef der Monopolkommission verdächtigt Stromkonzerne des Marktmissbrauchs;

Berliner Zeitung

- Havas-Aktionär Bollore gegen Offerte für Grey Global, FT, S. 17

- Scheidender Mercedes-Chef Hubbert könnte in Sportpolitik wechseln, FAZ, S. 27

- China plant 30 neue Kraftwerke, FAZ, S. 11

- Breuer hält grenzübergreifende Verbindungen von Landesbanken für sinnvoll,

Handelsblatt, S. 19

°

Tagesvorschau:

D: Bertelsmann Halbjahreszahlen

Stock-Day u.a. mit Fabasoft, Hannover Rück, Concord Effekten

Frankfurt (bis 9.9.)

Verband Forschender Arzneimittelhersteller und Friedrich-Ebert-

Stiftung Konferenz "Der Biotechnologie-Standort Deutschland im

globalen Wettbewerb

B: Industrieaufträge 7/04 12.00 Uhr

F: Accor Halbjahreszahlen

Bouygues Q2-Zahlen 7.00 Uhr

Credit Agricole Halbjahreszahlen 7.00 Uhr

Casino Guichard-Perrachon Halbjahrszahlen

Total Mid-Year Review

FIN: Finnair Verkehrszahlen 8/04 8.00 Uhr

GB: Woolworths Halbjahreszahlen 8.00 Uhr

I: Campari Halbjahreszahlen

Handelsbilanz ohne EU-Länder 7/04 10.30 Uhr

NL: Heineken Halbjahreszahlen 8.00 Uhr

USA: Rede Greenspan vor dem Haushaltsausschuss des Repräsentantenhauses

über die Entwicklung der US-Wirtschaft und das Budgetdefizit 16.30 Uhr

Delta Air Lines Präsentation der überarbeiteten Geschäftsstrategie

Texas Instruments Mid-Quarter Update Q3

Fed Beige Book 20.00 Uhr

Konsumentenkredite 7/04 21.00 Uhr°

^

Prognose Vorherige

Konjunkturdaten Eurozone

°

9.30 Uhr

Italien

Unternehmensvertrauen 94,6 95,0

August (in Punkten)

Konjunkturdaten USA

^

16.30 Uhr

Rede von US-Notenbankpräsident

Alan Greenspan vor US-Kongress

20.00 Uhr

Konjunkturbericht der US-Notenbank

(Beige Book)

21.00 Uhr

Verbraucherkredite 7,5 6,6

Juli (in Mrd. $)

°

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%