Archiv
Börsentag auf einen Blick: Gut behauptet erwartet

FRANKFURT (dpa-AFX) - Die meisten deutschen Standardwerte werden am Montagvoraussichtlich mit leichten Kursgewinnen in den Handel starten. Händlerverwiesen auf die leicht positiven US-Vorgaben. Eine Stunde vor Handelsbeginnermittelte die Deutsche Bank den Leitindex DAX bei 4.012 Punkten. DieCitibank sah ihn bei 4.010 Zählern, Lang & Schwarz errechnete 4.012 Punkten.

FRANKFURT (dpa-AFX) - Die meisten deutschen Standardwerte werden am Montagvoraussichtlich mit leichten Kursgewinnen in den Handel starten. Händlerverwiesen auf die leicht positiven US-Vorgaben. Eine Stunde vor Handelsbeginnermittelte die Deutsche Bank den Leitindex DAX bei 4.012 Punkten. DieCitibank sah ihn bei 4.010 Zählern, Lang & Schwarz errechnete 4.012 Punkten.

^ Die Vorgaben aus den Aktienmärkten:

- DAX: 3.999,79/+0,36% - TECDAX: 566,57/+1,42% - DOW JONES: 10.416,41/+0,37% - NASDAQ 100: 1.986,73/+0,15% - NIKKEI 225: 11.600,16/+1,9%- EUROSTOXX 50: 2.822,06/+/+0,53% °

Unternehmensmeldungen:

^- Postbank geht in die Verlängerung - Börsengang verschoben- Post veröffentlicht am Montag neuen Börsenprospekt der Postbank - Postbank: Umtauschanleihe stößt auf Interesse - Details in dieser Woche- Deutsche Post weist Bericht über Interesse an Tibbett & Britten zurück- Post will Mehrheit an der Postbank halten- FRANZ. PHARMAFIRMA BIOMERIEUX: PREIS BEI BÖRSENGANG 26,90-31,25 EURO JE AKT- BMW steigt in Markt für Minivans ein- Wettbewerbsbehörden kritisieren marktbeherrschende Stellung von ENI - Royal & Sun verhandelt über Verkauf der britischen Lebensversicherung- Börsengang der ENEL-Tochter Terna überzeichnet - Aktie kommt zu 1,70 Euro- Alstom erwägt Abbau von Arbeitsplätzen in der Schweiz- Bacardi kauft US-Wodka-Marke von Jägermeister-Importeur- GE Deutschland will Geschäft deutlich ausbauen- BMW steigt in Markt für Minivans ein- Bankgesellschaft Berlin erwartet Entschädigung von Prüfern- Bahn hält trotz Bedenken der Politik Kurs auf baldigen Börsengang- TUI-Chef will Schulden auf unter zwei Milliarden Euro drücken- Schartau: Vodafone-Antrag kommt auf die Goldwaage- Thomas Cook sieht Billigflieger-Segment weiter auf Wachstumskurs- Intel will den Personal Computer 'revolutionieren'- MLP-Chef rechnet für 2004 mit Boom bei Lebensversicherungen°

Weitere Meldungen: ^- EZB-Chefvolkswirt Issing warnt vor Inflationsgefahr

°

Presseschau:

^- Hans Eichel will 2005 für 15,45 Milliarden Euro privatisieren; "Handelsblatt",S. 1- Roland Koch will für Zustimmung bei Arbeitslosengeld II 3,5 Milliarden Eurofür die Städte, Handelsblatt, S. 5- Bahnchef Mehdorn will unverändert ab 2005 an die Börse, Handelsblatt, S. 13. - GM-Europachef schließt neues Umstrukturierungsprogramm nicht aus;Handelsblatt, S. 13- BMC-Chef Robert Beauchamp prüft weitere Zukäufe; Handelsblatt, S. 16- Krise bei Karstadt-Warenhäusern kostet drei von sechs Bereichs-Vorständen denJob; FTD, S. 1- Glaxo veröffentlicht Daten der klinischen Tests im Internet; FTD, S. 8- Bankgesellschaft-Tochter Weberbank nach Satzungsänderung vor dem Verkauf; FTD,S. 21- Deutsche Börse liebäugelt wieder mit LSE-Fusion; FTD, S. 25 - Übernahme-Geschäft in diesem Jahr um 1 Prozent unter Vorjahrswert; FTD, S. 26- GE will Bankenaktivitäten unter einheitlicher globalen Marke zusammenfassen;FT, S. 13- Ahold berät über Aufstockung der ICA-Beteiligung; FT, S. 14- 'Welt': Saban übernimmt weitere Anteile an ProSiebenSat.1 - Presse: Volkswagen startet weitere Verkaufsförderungsmaßnahme für Golf V°

^Tagesvorschau:

D: Bayer Pk zur Vertragsunterzeichnung Kooperation Bayer/UNEP Leverkusen 10.30 Uhr DaimlerChrysler Festakt "100 Jahre Untertürkheim" mit CEO-Rede 10.00 h Deutsche Postbank Pk anlässlich der Erstnotiz Frankfurt 10.00 Uhr Beate Uhse Hauptversammlung Hamburg 11.00 Uhr Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft Pk zu Rechtschutzversicherung Berlin 11.00 Uhr mg technologies Hauptversammlung Frankfurt 10.00 Uhr Sinner Hauptversammlung Karlsruhe 12.00 Uhr Tourismusbranche Fortsetzung Tarifverhandlungen Frankfurt Zentralverband der Deutschen Elektro- und Informationstechnischen Handwerke (ZVEH) Pk zur aktuellen Wirtschaftslage Frankfurt 11.00 Uhr

EU: Agrarrat (bis 22.6.04) Luxemburg°

^Konjunkturdaten der Eurozone

^Konjunkturdaten USA

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%