Archiv
Börsentag auf einen Blick: Gut behauptet - Vorgaben; ruhiger Handel erwartet

FRANKFURT (dpa-AFX) - Die deutschen Standardwerte werden am Mittwoch nach positiven Vorgaben aus den USA und dank der weiteren Entspannung beim Ölpreis gut behauptet erwartet. Rund eine Stunde vor Börseneröffnung lag die Indikation der Citibank, der Commerzbank und der Deutschen Bank für den DAX bei 4.024 Punkten.

FRANKFURT (dpa-AFX) - Die deutschen Standardwerte werden am Mittwoch nach

positiven Vorgaben aus den USA und dank der weiteren Entspannung beim Ölpreis

gut behauptet erwartet. Rund eine Stunde vor Börseneröffnung lag die Indikation

der Citibank, der Commerzbank und der Deutschen Bank für den DAX bei

4.024 Punkten.

^

Die Vorgaben aus den Aktienmärkten:

- DAX: 4.018,95/+0,03%

- TECDAX: 576,96/+0,38%

- DOW JONES: 10.432,52/+0,37%

- NASDAQ COMPOSITE: 2.023,53/+0,11%

- NIKKEI 225: 11.449,74/-0,6%

- EUROSTOXX 50: 2.800,36/+0,02%°

Unternehmensmeldungen:

^

- Im Mannesmann-Prozess vorläufig letzte Zeugenaussagen

- MAN-Aufsichtsrat beruft neuen Vorstandschef - Hauptversammlung

- Waggonbau Halle-Ammendorf - Aufsichtsrat berät Mittwoch über Schließung

- General Electric erhält von Pentagon 453-Mio-USD-Auftrag

- SPD-Spitzenkandidat fordert Industriepolitiker als EU-Kommissionspräsident

- Wella-Chef will auch nach Übernahme durch Procter&Gamble im Amt bleiben

- Mitsubishi-Aktionär Phoenix kritisiert verfehlte Modellpolitik

- UBS greift deutschen Fondsmarkt an; Bank will bei Immobilien wachsen°

Weitere Meldungen:

^

- Deutschland: Handelsbilanzüberschuss steigt im Mai stärker als erwartet

- Deutschland: Inflationsrate für Mai leicht nach unten korrigiert - Plus 2,0%

- Japan: BIP-Wachstum im ersten Quartal von 1,4 auf 1,5 Prozent hoch revidiert

- Rohölpreis stürzt nach Monatsschätzung des US-Energieministeriums°

Presseschau:

^

- VW in China wegen Verlust von Marktanteilen mit neuer Modellpolitik; FTD, S. 1

- UBS greift deutschen Fondsmarkt an - Bank will bei Immobilien wachsen; FTD, S.

1

- BaFin untersucht Rolle der Deutschen Bank beim Börsengang der Postbank; FTD,

S. 19

- Commerzbank kann BHF-Bank vielleicht billiger übernehmen als erwartet;

Handelsblatt, S. 24

- Ausbildungsabgabe könnte kippen - Müntefering geht auf Wirtschaft zu;

Handelsblatt, S. 1

- Investoren fordern neuen Neuen Markt; FTD, S. 23

- Warenterminbörse Nymex möchte IntercontinentalExchange kaufen; FT, S. 17

- Luftfahrtverbände kritisieren Vereinbarungen zu Open Skies; FTD, S. 7

- Polens Notenbankchef fordert schnelle Euro-Einführung; Handelsblatt, S. 24

- Mitsubishi-Aktionär Phoenix kritisiert verfehlte Modellpolitik; FTD, S. 3 und

S. 9

- Anwalt des Versandhändlers Ottos verlässt den Aufsichtsrat; FTD, S. 7

- SPD-Spitzenkandidat fordert Industriepolitiker als EU-Kommissionspräsident;

FTD, S. 12

- E.ON treibt Viterra-Verkauf mit Morgan Stanley voran; FTD, S. 3

- Wella-Chef will auch nach Übernahme durch P&G im Amt bleiben; FTD, S. 6

- EMI prognostiziert weiteren drastischen Umsatzrückgang für deutsche

Musikbranche; FTD, S. 6

- Bushs Wirtschaftsberaterin erwartet kräftiges globales Wachstum; Handelsblatt,

S. 1 und S. 3

- Berger und Goldman Sachs empfehlen Deutscher Bank Fusion mit CSG;

WirtschaftsWoche

- Personelle und strukturelle Umorganisation des europäischen Geschäfts von

General Motors soll noch im Juni bekannt gegeben werden; Die Welt, S. 15

- Opel-Chef Forster will Aufsichtsratsvorsitzender werden; FAZ, S. 17

- Vodafone will Festnetz-Sparte Arcor verkaufen; WirtschaftsWoche und FAZ, S. 18

- Spekulationen über höheres Bayer-Gebot für Roche-Sparte; FAZ, S. 19

- Postbank-Börsengang: Die Commerzbank empfiehlt ein Limit bis 32,50 Euro; Die

Welt, S. 17

- ING Bank-BHF droht Zerschlagung; FAZ, S. 17

- EU-Wettbewerbskommissar Monti hat Kreisen zufolge keine Verfahren gegen die

Postbank in Vorbereitung; Börsen-Zeitung; S. 3

- Verheugen soll EU-Superkommissar werden, Kreise: Bundeskanzler und Verheugen

einigten sich auf dessen Kandidatur; Die Welt, S. 1

- MGM Mirage verhandelt weiter über Kauf von Mandalay; Wall Street Journal

Europe, A4

- Deutsche Post bekommt Gegenwehr aus Österreich - Briefmonopol;

WirtschaftsWoche

- Studie von Boston Consulting Group: Der Export von Produktion und Jobs hat in

Deutschland gerade erst begonnen. Verlagerung beschleunigt sich rasant; Die

Welt, S. 12°

Tagesvorschau

^

D: Bundesverband deutscher Banken Pk zu Banken 2004 Berlin 10.30 Uhr

d+s online Hauptversammlung Hamburg 11.00 Uhr

Dürr Hauptversammlung Stuttgart 10.00 Uhr

Freenet Hauptversammlung Hamburg 11.00 Uhr

Fuchs Petrolub Hauptversammlung Mannheim 10.00 Uhr

GFT Technologies Hauptversammlung Stuttgart 10.00 Uhr

Jenoptik Hauptversammlung Weimar 11.00 Uhr

Lufthansa Verkehrszahlen 5/04

MAN Hauptversammlung München 10.00 Uhr

Masterflex Hauptversammlung Gelsenkirchen 11.00 Uhr

MPC Hauptversammlung Hamburg 10.00 Uhr

Parsytec Hauptversammlung Aachen 11.00 Uhr

Repower Systems Hauptversammlung Hamburg

WCM Hauptversammlung Frankfurt 10.00 Uhr

Zentralverband Elektrotechnik ZVEI Pk zu Sicherheitsystemen

Frankfurt 11.00 Uhr

Außenhandel 4/04 8.00 Uhr

Verbraucherpreise 5/04 (endgültig) 8.00 Uhr

DIW Konjunkturbarometer Q2 11.00 Uhr

GB: Handelsbilanz 4/04 10.30 Uhr

Industrieproduktion 4/04 10.30 Uhr

Bank of England Beginn der Sitzung des Geldpolitischen Rats (bis 10.6.)

J: BIP Q1 1.50 Uhr

NL: Industrieproduktion 4/04 9.30 Uhr

USA: Lagerbestände 4/04 16.00 Uhr

Großhandelsumsatz 4/04 16.00 Uhr°

^

Konjunkturdaten der Eurozone sowie Prognosen der von dpa-AFX befragten Experten:

Prognose Vorherige

Deutschland

Handelsbilanz April in Mrd +13,0 +16,5

Leistungsbilanz in Mrd +6,5 +5,0

Deutschland

Inflation

Monatsvergleich +0,3 +0,3

Jahresvergleich +2,1 ^

US-Konjunkturdaten im Überblick:

Prognose Vorherige

16.00 Uhr

Großhandels-

inventar April

Monatsvergleich - 0,6°

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%