Archiv
Börsentag auf einen Blick: Händler rechnen mit einem freundlichen Start

Am deutschen Aktienmarkt rechnen Händler am Dienstagmorgen mit einem freundlichen Handelsauftakt. Die Deutsche Bank stellte den Dax vorbörslich bei 4 160 und Lang & Schwarz bei 4 159 Punkten fest.

dpa-afx FRANKFURT. Am deutschen Aktienmarkt rechnen Händler am Dienstagmorgen mit einem freundlichen Handelsauftakt. Die Deutsche Bank stellte den Dax vorbörslich bei 4 160 und Lang & Schwarz bei 4 159 Punkten fest.

Die Vorgaben aus den Aktienmärkten: ^ Dax 4 146,98/-0,18 Prozent MDax 5 264,29/+0,49 Prozent TecDax 513,81/-0,06 Prozent Dow Jones 10 475,90/-0,44 Prozent Nasdaq 100 1 580,44/+0,14 Prozent Nikkei 225 10 899,25/-0,72 Prozent °

^ Unternehmensmeldungen:

- Novartis zieht Genehmigungsantrag für Prexige vorübergehend zurück - Roche: Avastin erhöht Überlebenschancen bei fortgeschrittenem Dickdarmkrebs - UBS verschmilzt deutsche Vermögensverwaltungs-Aktivitäten mit Sauerborn Trust - IG Metall droht Opel-Spitze mit neuen Protesten - Aktuell aber nichts geplant - Toll Collect: Maut-Generalprobe erfolgreich - 218 000 On-Board Units eingebaut - KfW Bankengruppe platziert 5,7% an Deutscher Post zu 15,79 Euro je Aktie - Transnet: 8 000 Jobs bei Deutscher Bahn bedroht - Karstadt-Quelle verhandelt über ergänzende Finanzierung von bis zu 500 Mill. Euro - Karstadt-Quelle begibt Wandelanleihe - Verpfändung des Grundbesitzes - Bush nominiert Kellogg-Konzernchef als Handelsminister - EADS spielt Bedeutung des Vorstandstreffens zum A350 herunter - Frank Lamby wird neuer Vorstandssprecher der Hypo Real Estate Bank°

^ Weitere Meldungen: - Deutschland: Großhandelsumsatz Oktober real minus 4,9 Prozent gg Oktober 2003 - Deutschland: Großhandelsumsatz Oktober real minus 1,7 Prozent gg September - Sorge vor einem starken Winter hält Ölpreise weiter auf hohem Niveau - Japans Industrieproduktion im Oktober überraschend gesunken °

^ Presseschau: - Bank of New York verhandelt mit Behörden wegen fehlender Berichte, Wsje, S.M1 - Spanische Ono an Kabelgeschäft von Konkurrent Auna interessiert, Wsje, S.M1 - WCM will 31 000 Wohnungen für rund 1,4 Mrd Euro an Blackstone verkaufen, HB, S. 15 - Airbus-Chef Forgeard Kandidat für EADS-Führung, HB, S.14 - Bayers Pharmaforschung richtet sich auf Sparkurs ein, HB, S.17 - Neue Führung bei Goldman Sachs in Europa, HB, S.26 - MG spart Kosten - Umzug beginnt kommende Woche, FTD, S.7 - Naspa verhandelt mit Eignern über Finanzspritze, FTD, S.17 - Hbos will Lebensversicherer angreifen, FTD, S. 18 - Bbva-Investoren wollen Vorstandswechsel herbeiführen, FT, S.15 - Volvo unterzeichnet Grundsatzerklärung über Autoproduktion in China, FT, S.18 - NBC Universal erwartet höhere Einsparungen, FT, S.16 - Fosters will ab 2009 in Russland Bier brauen, FT, S.16 - Citigroup-Japan-Chef muss vor Parlamentsausschuss aussagen, FT, S.16 - Mercedes will Service-Niveau deutlich verbessern, FT, S.18 - Air Berlin verfehlt Ergebnisziele, SZ, S.22 - Berlin meldet für 2005 Staatsdefizit von 2,9 Prozent nach Brüssel, Welt, S. zwölf - Arbeitsagenturen werden in diesem Jahr 25 Prozent weniger Menschen vermitteln, Welt, S. elf - Daimler-Chrysler stützt EADS-Doppelspitze, Welt, S. 13 - Deutsche Post expandiert in Neuseeland und steht vor Kooperation mit NZ Post, Welt, S. 15 - Dollarschwäche wirkt sich auf Wettbewerbssituation von Gildemeister aus, Börsen-Zeitung, S. elf - AWD bereitet Markteintritt in China vor, FAZ, S. 15 - Halbleiterhersteller X-Fab will vorrst nicht an die Börse, FAZ, S. 16°

Tagesvorschau:

^Dienstag, 30. November D: aap Implantate Q3-Zahlen Anzag Q4-Zahlen Bien-Zenker Q3-Zahlen Creditreform Presskonferenz zu Insolvenzen und Neugründungen 2004 Frankfurt 10.30 Uhr Biolitec Q3-Zahlen Bitkom Telefonkonferenz zur Konjunktur der Informationstechnologie und Telekommunikation im Q4 10.30 Uhr Gesamtverband der Aluminiumindustrie e.V. (GDV) Jahres-Pk D'dorf 11.00 h Indus-Holding 9monatszahlen pgam advanced technologies 9monatszahlen Sinnerschrader Bilanz-Pk Hamburg 10.00 Uhr Splendid Medien Q3-Zahlen TV-Loonland Q3-Zahlen Großhandelsumsatz 10/04 8.00 Uhr Vdma Auftragseingang 10/04 10.00 Uhr

EU: Verbrauchervertrauen 11/04 11.00 Uhr Verbraucherpreise 11/04 11.00 Uhr Industrievertrauen 11/04 11.00 Uhr Wirtschaftsstimmung 11/04 11.00 Uhr Geschäftsklimaindex 11/04 11.00 Uhr

F: Arbeitslosenzahlen 10/04 8.45 Uhr Geschäftsklimaindex 11/04 8.40 Uhr Verbrauchervertrauen 11/04 8.50 Uhr Oecd-Konjunkturprognose Paris

I: Verbraucherpreise 11/04 9.30 Uhr (vorläufig)

J: Arbeitslosenzahlen 10/04 0.30 Uhr Industrieproduktion 10/04 0.50 Uhr (vorläufig)

USA: BIP Q3 (2. Schätzung) 14.30 Uhr Verbrauchervertrauen 11/04 16.00 Uhr Chicago Einkaufsmanagerindex 11/04 16.00 Uhr°

Konjunkturdaten:

^ Prognose Vorherige

Eurozone

8.40 Uhr Frankreich Geschäftsklima Oktober 106,5 108,0 Frankreich Produktionserwartungen 20 25

8.45 Uhr Frankreich Oktober Arbeitslosenquote (in Prozent) 9,9 9,9

8.50 Uhr Frankreich November Verbrauchervertrauen-19-19

9.30 Uhr Italien vorläufige Verbraucherpreise November Monatsvergleich (in Prozent) +0,1 0,0 Jahresvergleich (in Prozent) +1,9 +2,0

11.00 Uhr Eurozone Verbraucherpreise Hvpi (in Prozent) +2,2 +2,4

Eurozone Wirtschaftsstimmung November 100,6 101,3 Eurozone November Industrievertrauen-3-2 Eurozone November Verbrauchervertrauen-14-14

Eurozone Geschäftsklima, November N/A 0,54

USA

14.30 Uhr BIP, 3. Quartal 2. Veröffentlichung (Veränderung in Prozent) +3,8 +3,7

16.00 Uhr Verbrauchervertrauen, November Conference Board (in Punkten) 95,7 92,8

16.00 Uhr Einkaufsmanagerindex, November Region von Chicago (in Punkten) 62,8 68,5° /fs/so

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%