Archiv
Börsentag auf einen Blick: Händler rechnen mit unverändertem Start

Am deutschen Aktienmarkt rechnen Händler am Mittwochmorgen mit einem nahezu unveränderten Handelsauftakt, nachdem die US-Börsen am Vortag auf Tagestief geschlossen hatten. Zudem kletterte der Euro auf ein Rekordhoch.

dpa-afx FRANKFURT. Am deutschen Aktienmarkt rechnen Händler am Mittwochmorgen mit einem nahezu unveränderten Handelsauftakt, nachdem die US-Börsen am Vortag auf Tagestief geschlossen hatten. Zudem kletterte der Euro auf ein Rekordhoch. Rund eine Stunde vor Börsenbeginn ermittelten die Citibank und die Deutsche Bank den Dax jeweils bei 4 125 Punkten, die Commerzbank stellte ihn bei 4 122 Zählern fest. Lang & Schwarz berechnete 4 124 Punkte.

Die Vorgaben aus den Aktienmärkten: ^ Dax 4 126,0/-0,51 Prozent MDax 5 272,21/+0,15 Prozent TecDax 510,30/-0,68 Prozent Dow Jones 10 428,02/-0,46 Prozent Nasdaq 100 1 571,50/-0,57 Prozent Nikkei 225 10 899,25/-0,7 Prozent °

^ Unternehmensmeldungen:

- Thyssen-Krupp steigert 2003/2 004 Ergebnis deutlich - Dividendenerhöhung - Thyssen-Krupp rechnet in 2004/05 mit Vorsteuergewinn auf Vorjahresniveau - Thyssen-Krupp: 03/04-Umsatz 39,3 MRD Euro GG 36,14 MRD Euro IM VJ - Plus 11% - Thyssen-Krupp: 03/04-EBT AUS Fortgeführtem Geschäft 1,58 MRD Euro GG VJ 774 MIO - Thyssen-Krupp Hebt FÜR 03/04 Dividende VON 0,50 Euro AUF 0,60 Euro AN - Thyssen-Krupp: Nettofinanzverbindlichkeiten Sinken VON 4,2 MRD AUF 2,8 MRD Euro - WestLB verkauft Tui-Anteile an Deutsche Bank - Deutsche Bank will Tui-Anteile weiterverkaufen - Karstadt-Quelle: eventuell Rückstellungen von 100 Mill. Euro für Immobilien°

^ Weitere Meldungen: °

^ Presseschau:

- Bayer reduziert Forschung für Medikamente, FTD, S. 1 - Früherer mg-Chef Stark übernimmt das Ruder bei MTU, FTD, S. sechs und Handelsblatt, S. 1 - Neuer Staatsekretär Pfaffenbach fordert Maßnahmen gegen Dollarschwäche, FTD, S. neun - Tiscali tritt mit Telefonpauschale gegen Deutsche Telekom an, FTD, S. fünf - Verkehrsminister Stolpe plant Steuer auf Flugbenzin, FTD, S. 1 - Folgeauftrag für Transrapid in Sicht, FTD, S. acht - Deutsche Unternehmen verkaufen mehr Waffen, FTD, S. neun - Post sieht Briefgeschäft durch E-Mails in Mitleidenschaft gezogen, Handelsblatt, S. zwölf - Rentenbeitrag droht Anstieg über 22 Prozent, Handelsblatt, S. vier - SAP will eigene IT-Systeme künftig in Indien warten lassen, Handelsblatt, S. 18 - Betriebsratschef droht Opel-Spitze mit Abbruch der Verhandlungen, Handelsblatt, S. 13 - Nach Randa-Ablösung fürchtet Bank Austria um Eigenständigkeit, Handelsblatt, S. 21 - Studie: Versicherern droht Engpass bei Vertretern, Handelsblatt, S. 23 - Ford und Getrag wollen in neues Werk in Slowakei investieren, FT, S. 20 - Rank Group erwägt Delisting von US-Börse, FT, S. 15 - Schweden erwägt Aufstockung seines SAS-Anteils, FT, S. 18 - Disney-Spitze will heute über mögliche Dividendenanhebung beraten, FT, S. 19 - Mytravel-Gläubiger wollen Berufung gegen High-Court-Urteil°

Tagesvorschau:

^Mittwoch, 1. Dezember

D: Thyssen-Krupp Bilanz-Pk Düsseldorf 10.00 Uhr Einzelhandelsumsatz 10/04 8.00 Uhr Einkaufsmanagerindex 11/04 9.55 Uhr

A: Einkaufsmanagerindex 11/04 9.30 Uhr

CDN: Bombardier Q3-Zahlen

EU: BIP Q3 11.00 Uhr (2. Veröffentlichung) BIP Prognose Q4/04 und Q1/05 11.00 Uhr Arbeitslosenzahlen 10/04 11.00 Uhr

F: Einkaufsmanagerindex 11/04 9.45 Uhr

GB: Sage Group Jahreszahlen

USA: Persönliche Einnahmen und Ausgaben 10/04 14.30 Uhr ISM-Index Verarbeitendes Gewerbe 11/04 16.00 Uhr Bauausgaben 10/04 16.00 Uhr EIA Ölmarktbericht (Woche) 16.30 Uhr PKW-Absatz 11/04 Fed Beige Book 20.00 Uhr°

Konjunkturdaten:

^ Prognose Vorherige

Eurozone

8.00 Uhr Deutschland Einzelhandelsumsätze Oktober Monatsvergleich (in Prozent) -0,5-0,4 Jahresvergleich (in Prozent) -2,0-1,4

9.55 Uhr Einkaufsmanagerindex PMI November Italien 51,1 51,4 Frankreich 53,1 53,5 Deutschland 52,0 52,8 Eurozone 52,1 52,4

11.00 Uhr Eurozone BIP Q3 Quartalsvergleich (in Prozent) +0,3 +0,5 Jahresvergleich (in Prozent) +1,9 +2,0

Eurozone Oktober Arbeitslosenquote (in Prozent) 8,9 8,9

USA

14.30 Uhr Persönliche Einnahmen, Oktober (Veränderung in Prozent) +0,5 +0,2

14.30 Uhr Private Konsumausgaben, Oktober (Veränderung in Prozent) +0,4 +0,6

16.00 Uhr Einkaufsmanagerindex, ISM verarbeitendes Gewerbe, November (in Punkten) 56,8 56,8

16.00 Uhr Bauausgaben, Oktober (Veränderung in Prozent) +0,8 0,0

20.00 Uhr Monatsbericht der US-Notenbank (Beige Book)°

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%