Archiv
Börsentag auf einen Blick: Knapp behauptet erwartet

Die meisten deutschen Standardwerte werden am Mittwoch voraussichtlich knapp behauptet in den Handel starten. Die Deutsche Bank sah ihn am Morgen bei 3 982 Punkten. Die Citigroup rechnete mit 3 983 Zählern und die Commerzbank mit 3 984 Punkten.

dpa-afx FRANKFURT. Die meisten deutschen Standardwerte werden am Mittwoch

voraussichtlich knapp behauptet in den Handel starten. Die Deutsche Bank sah ihn

am Morgen bei 3 982 Punkten. Die Citigroup rechnete mit 3 983 Zählern und die

Commerzbank mit 3 984 Punkten.

^

Die Vorgaben aus den Aktienmärkten:

- Dax: 3 991,02/+0,34%

- TecDax: 500,42/+0,17%

- DOW Jones: 10 244,93/+0,39%

- Nasdaq 100: 1 435,91/+0,79%

- Nikkei 225: 11 019,41/-0,6%

- Eurostoxx 50: 2 790,67/+0,52%°

^

Unternehmensmeldungen:

- Biomarin erhöht Verlustprognose 2004 von 112-114 auf 137 bis 140 Mio Dollar

- Adecco baut mit Peopleone-Übernahme Präsenz in Indien aus

- Bob Iger einziger firmeninterner Kandidat für Disney-Chefposten

- Finanzchefin von JP Morgan Chase tritt zurück

°

^

Weitere Meldungen:

- US-Notenbank erhöht Leitzins und signalisiert maßvolle Zinserhöhungen

- Japan: Handelsbilanzüberschuss sinkt im August im Jahresvergleich überraschend

- US-Ölpreis verharrt im asiatischen Handel bei 47 $

- Ölpreis in New York erstmals seit Mitte August über 47 $/Barrel

- IG Metall gibt Widerstand gegen Mindestlohn auf°

Presseschau:

^

- General Motors droht mit Schließung eines Werks; "FTD", S. 1

- Post verlagert Werbebudgets in die USA; "FTD", S. 3

- Neuer MAN-Chef will sein Gehalt offen legen; "FTD", S. 3

- Loewe hält an Premium-Konzept fest; Gespräch mit Vorstandschef Hecker "FTD",

S. 4

- Toll Collect startet Testbetrieb trotz fehlender Erfassungsgeräte; "FTD", S. 4

- Börsenpläne für RAI stoßen auf Kritik; "FTD", S. 6

- Börse plant andere Dax-Berechnung nach Handelsstart; "FTD", S. 19

- IG Metall gibt Widerstand gegen Mindestlohn auf; "Handelsblatt", S. 3

- Zulieferer des Eurofighters unter Druck; "Handelsblatt", S. 18

- Von Köller verzichtet auf Chefposten bei der Immobilienbank Aareal;

"Handelsblatt", S. 23

- KfW-Fonds für Gründer steht vor Abschluss; "Handelsblatt", S. 26

- AMB rügt Ausschüttungen der Lebensversicherer, Gespräch mit Finanzvorstand

Meister; "Handelsblatt", S. 26

- Sparkassen wehren sich gegen Talanx; "Handelsblatt", S. 26

- Alitalia in Gesprächen über eigenes Terminal; "FT", S. 21

- SEC erwägt Klage gegen AIG; "FT", S. 20°

Tagesvorschau:

^

D: IAA Nutzfahrzeuge Pressetage Hannover (bis 22.9.) folgende PK:

Peugeot Deutschland Gmbh 8.00 Uhr, Daimlerchrysler 8.30 Uhr,

Scania 9.00 Uhr, ZF Friedrichshafen 10.00 Uhr, Delphi 10.30 Uhr,

Volkswagen Nutzfahrzeug 11.30 Uhr, Continental 14.00 Uhr

Commerzbank Analystenkonferenz

Innotrans-Pk von Nortel Networks und Deutsche Bahn Berlin 17.00 Uhr

Porsche Pk mit dem Vorstandsvorsitzenden Wiedeking anl. Automobilsalon

in Paris (23.9.-24.9. Pressetage) 19.30 Uhr

Thomas Cook Pk zu den 9monatszahlen Frankfurt 11.00 Uhr

Wirtschaftswoche International Events "China - Sanfte Landung oder

Crash?" Wirtschaftskongress Berlin (bis 24.9.)

B: Unternehmensvertrauen 9/04 15.00 Uhr

EU: Außenhandel 7/04 (1. Schätzung) und 6/04 (rev.) 11.00 Uhr

Auftragseingänge Industrie 7/04 11.00 Uhr

F: Verbraucherausgaben 7/04 und 8/04 8.45 Uhr

GB: Royal Dutch/Shell Strategiepräsentation

BoE Protokoll der Sitzung des Geldpolitischen Rates vom 8./9

I: Eni Halbjahreszahlen

Verbrauchervertrauen 9/04 9.30 Uhr

USA: Fedex Q1-Zahlen (vor Börseneröffnung)

Morgan Stanley Q3-Zahlen (vor Börseneröffnung)

Bear Stearns Q3-Zahlen (vor Börseneröffnung)°

Konjunkturdaten Eurozone Prognose Vorherige

^

8.45 Uhr

Frankreich

Private Konsumausgaben Juli

Monatsvergleich-1,5 +4,2

Jahresvergleich +2,5 +8,5

(in Prozent)

Private Konsumausgaben August

Monatsvergleich-0,5

Jahresvergleich +5,0

(in Prozent)

9.30 Uhr

Italien

Verbrauchervertrauen

September 101,8 101,7

(in Punkten)

15.00 Uhr

Belgien

Unternehmensvertrauen

September-2,9-1,9

(in Punkten)

°

^

USA

- Keine relevanten Konjunkturdaten erwartet -°

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%