Archiv
Börsentag auf einen Blick: Leichte Gewinne erwartet

Nach leicht positiven Vorgaben aus den USA werden die deutschen Aktien am Montag zum Handelsstart gut behauptet erwartet. Die Deutsche Bank und die Citibank sehen den Dax bei 3 932 Punkten.

dpa-afx FRANKFURT. Nach leicht positiven Vorgaben aus den USA werden die deutschen Aktien am Montag zum Handelsstart gut behauptet erwartet. Die Deutsche Bank und die Citibank sehen den Dax bei 3 932 Punkten.

^ Die Vorgaben aus den Aktienmärkten:

- Dax: 3 922,11/-0,47% - MDax: 5 050,59/-0,25% - TecDax: 494,58/-0,46% - Eurostoxx 50: 2 773,39/-0,10% - DOW Jones: 9 933,38/-0,39% - Nasdaq 100: 1 430,98/+0,40% - Nikkei 225: 10 965/-0,2%°

Unternehmensmeldungen: ^ - Opel-Vorstand verhandelt mit Betriebsrat - harte Linie in Bochum - Hurrikans kosten Zurich Financial 525 Mill. Dollar vor Steuern - Evotec zuversichtlich - 2stelliger Mio-Euro-Betrag von Boehringer - General-Motors-Europachef will auch im Management Stellen abbauen - AWD bekräftigt Umsatzprognose für das laufende Jahr - IT-Systemhaus Bechtle will Umsatz in sechs Jahren verdoppeln - Pirelli will Reifenpreise in Europa zum Jahresende um drei bis fünf Prozent erhöhen - Gerd Niebaum tritt als Vereinspräsident von Borussia Dortmund zurück °

Weitere Meldungen:

^ - Institute: Konjunkturschwung lässt nach °

Presseschau:

^ - USA warnen vor Eskalation im Boeing-Airbus-Streit (FT, S. 1/2; FTD, S. 3) - Bolkestein räumt Probleme durch IAS-Einführung ein (FT, S.1/3; FTD, S. 20) - Alitalia-Sanierung: Mehrere Fluggesellschaften beklagen Verletzung von EU-Richtlinien (FT, S. 13) - MG-Chef Stark verliert Machtkampf mit Großaktionär (FTD, S. 1/10) - Wirtschaftsinstitute erwarten schwächeres Wachstum (FTD, S. 1) - Prosiebensat1 nimmt Marktprognose zurück (FTD, S. 5) - Viacom schneidet Viva und MTV auf breitere Zielgruppe zu (FTD, S. 5) - Enel hofft bei dritter Privatisierungstranche auf deutsche Anleger (FTD, S. 9) - Commerzbank streicht in Investmentsparte mehrere hundert Stellen (FTD, S. 19) - Autoversicherer verschärfen Preiskampf (FTD, S. 20) - Wirtschaftsprüfer Ernst & Young stabilisiert Geschäft (FTD, S. 21) - Opel-Gesamtbetriebsratschef Franz nennt Karstadt-Einigung als Vorbild (HB, S. 1/12) - EZB-Direktoriumsmitglied: Haltung in der Zinspolitik nicht verändert (HB, S. 20) - General-Motors-Europachef will auch im Management Stellen abbauen (HB, S. 12) - Achenbach will Karstadt-Quelle-Sanierungsplan 2006 auf Prüfstand stellen (HB, S. 15/18) - WTO-Chef appelliert an USA/EU: Streit über zivilen Flugzeugbau beilegen (Welt, S. 10) - GM-Vize Carl Peter Forster: Markteinschätzungen vor drei Jahren zu optimistisch (Welt, S. 13) - Krankenkassen kündigen steigende Beiträge an (Bild, S. 1) - Karstadt erwägt zusätzliche Wandelanleihe (Börsen-Zeitung, Samstagausgabe, S. 1/11) - Logistikkosten in Europa steigen erstmals seit 20 Jahren wieder; FAZ, S. 15 - Microsoft will SAP bei Großkunden keine Konkurrenz machen; FAZ, S. 16 - Grey-Chef erwartet im kommenden Geschäftsjahr Wachstum um die fünf Prozent; FAZ, S. 16 - Deutsche Versicherungsmakler wollen Transparenz für gewerbliche Versicherungsnehmer erhöhen; FAZ, S. 18 - Carlyle Group erwartet in Deutschland ein bis zwei Deals in kommenden Monaten; FAZ, S. 19 °

Tagesvorschau:

^

Montag, 18. Oktober

D: Bundesbank Monatsbericht 10/04 12.00 Uhr Deutscher Industrie- und Handelskammertag (Dihk) Pk anlässlich der Konjunkturumfrage Herbst 2004 Berlin 10.30 Uhr Messe Systems München (bis 22.10.04) folgende Pressekonferenzen: Mobilfunk-Gipfel 9.00 Uhr , Bitkom 11.00 Uhr zu "Innovation in Deutschland" Verband Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik Jahreskongress u.a. mit Bundeskanzler Schröder und Telekom-Chef Ricke Berlin 18.00 Uhr

CH: Saurer Q3-Zahlen

EU: Verbraucherpreise 9/04 11.00 Uhr

N: Norsk Hydro Q3-Zahlen

USA: 3M Company Q3-Zahlen (vor Börseneröffnung) Delphi Q3-Zahlen E*Trade Q3-Zahlen IBM Q3-Zahlen Lexmark Q3-Zahlen (vor Börseneröffnung) Texas Instruments Q3-Zahlen Kraft Foods Q3-Zahlen 22.00 Uhr°

Konjunkturdaten:

^ Prognose Vorherige

Eurozone

11.00 Uhr Eurozone Verbraucherpreise September endgültig Monatsvergleich (in Prozent) 0,2 0,2 Jahresvergleich (in Prozent) +2,1 +2,3 (vorläufig: +2,2)

Kernrate Jahresvergleich in Prozent) +1,8 +1,9

USA

- Keine marktbewegenden Konjunkturdaten erwartet.°

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%