Archiv
Börsentag auf einen Blick: Leichter erwartet

FRANKFURT (dpa-AFX) - Börsianer rechnen am Dienstag mit einem leichterenStart an der Frankfurter Börse. Die Wertpapierexperten von Lang & Schwarz sehenden DAX vorbörslich bei 3.858,32 Punkten und die Citibank bei 3.861Punkten.

FRANKFURT (dpa-AFX) - Börsianer rechnen am Dienstag mit einem leichterenStart an der Frankfurter Börse. Die Wertpapierexperten von Lang & Schwarz sehenden DAX vorbörslich bei 3.858,32 Punkten und die Citibank bei 3.861Punkten.

^ Die Vorgaben aus den Aktienmärkten:

- DAX: 3.867,84/+0,94%- TECDAX: 557,40/+1,34% - DOW JONES: 9.958,43/-0,08% - NASDAQ COMPOSITE: 1.922,98/+0,57% - NIKKEI 225: 10.962,93/-1,2%- EUROSTOXX 50: 2.716,07/+0,69%°

Unternehmensmeldungen:

^- Telekom übernimmt von Cingular Mobilfunknetze in den USA für 2,3 Mrd Dollar- Telekom: US-Zukauf wirkt sich nicht negativ auf Schulden-Profil aus- Telekom Austria mit Gewinnsprung im 1.Quartal - Umsatz über Erwartungen- C&A will expandieren - 80 neue Geschäfte in Deutschland geplant in 2004- Novell halbiert im zweiten Quartal bei steigendem Umsatz Verlust - Aktie fällt- Präsident der Bank of America legt Ende Juni Amt nieder- GE-Finanzierungssparte kauft von Boeing Vermögenswerte für 2 Mrd Dollar- Filmhändler Kloiber steigt bei CinemaxX ein- Valio verkauft Marken für Babynahrung für 57 Millionen Euro an Numico - Toys 'R' Us verklagt Amazon.com auf Einhaltung der exklusiven Verkaufsrechte°

Weitere Meldungen:

^- Ölpreis steigt in London wieder über 38 Dollar - Neuer Höchststand in New York- Südkoreas Präsident entlässt Ministerpräsident Goh Kun- Bush rechnet mit Machtübergabe im Irak nach Plan - UN-Resolution - Schreyer unterstützt Initiative zur Harmonisierung der Unternehmenssteuern- OECD-Chefvolkswirt plädiert für Reform des Eurozonen-Stabilitätspaktes- Spitzer verklagt Ex-Chef der New Yorker Börse Grasso wegen zu hoher Presseschau:



^-Postbank soll für mehr als 35 Euro je Aktie an die Börse; Financial TimesDeutschland, S.1, S.22-Briefmonopol der Post gerät vorzeitig ins Wanken; Handelsblatt; S. 13.-Schreyer unterstützt Initiative zur Harmonisierung der Unternehmenssteuern;Financial Times Deutschland, S.13

°

Terminvorschau:

^D: Deutsche Telekom, PK zum Zukauf in den USA 9.00 Uhr BSH Bosch und Siemens Hausgeräte Bilanz-Pk München 10.00 Uhr CeWe Color Q1-Zahlen D. Logistics Q1-Zahlen (Conference-Call 10.30 Uhr) Deutsche Bundesbank Pk mit Weber nach dessen Amtsübernahme Frankfurt 11.00 Uhr Deutsche Euroshop Q1-Zahlen Eckert & Ziegler Hauptversammlung Berlin 10.00 Uhr EuroCARGO 15. Internationale Fachmesse für Gütertransport, Logistik und Telematik Köln (bis 27.5.) Geratherm Medical Q1-Zahlen HDI Bilanz-Pk Hannover-Lahe 11.00 Uhr Steag Bilanz-Pk Essen 18.00 Uhr Syskoplan Hauptversammlung Gütersloh 11.00 Uhr Zentralverband der Deutschen Werbewirtschaft Jahres-Pk Berlin 11.00 Uhr BIP Q1 (2. Veröffentlichung) 8.00 Uhr ifo Geschäftsklima-Index 5/04 10.00 Uhr

A: Telekom Austria Q1-Zahlen 7.00 Uhr VA Technologie Q1-Zahlen

E: Erzeugerpreise 4/04 9.00 Uhr Europäischer Gerichtshof, Anhörung zur Fusion GE/Honeywell

F: Verbraucherpreise 4/04 8.45 Uhr

Z: Serono, Hauptversammlung

GB: Marks & Spencer vorläufige Jahreszahlen Vodafone Group Jahreszahlen

J: Bank of Japan Protokoll der Sitzung des Geldpolitischen Rates 8.

NL: Tele Atlas Q1-Zahlen Industrievertrauen 5/04 9.30 Uhr Verbrauchervertrauen 5/04 9.30 Uhr

USA: H.J. Heinz Company Q4-Zahlen (vor Börseneröffnung) Verbrauchervertrauen 5/04 16.00 Uhr Verkäufe bestehender Häuser 4/04 16.00 Uhr°

^Konjunkturdaten der Eurozone sowie Prognosen der von dpa-AFX befragten Experten:

Prognose Vorherige

^

8.00 UhrDeutschland Bruttoinlandsprodukt Q1 (2. Schätzung)

Quartalsvergleich (in Prozent) +0,4 +0,3Jahresvergleich (in Prozent) bereinigt +0,7 +0,1(Erstschätzung: +0,4% gg Vorquartal, +0,7% gg Vorjahr)

8.50 UhrFrankreichApril Konsum privater HaushalteMonatsvergleich (in Prozent) +0,6-1,4Jahresvergleich (in Prozent) +2,5 +1,8

10.00 UhrDeutschland ifo Geschäftsklimaindex Mai 96,0 96,3Deutschland ifo Geschäftslage Mai 95,2 94,9Deutschland ifo Geschäftserwartungen Mai 97,1 97,8

8.45 UhrFrankreich endgülte Verbraucherpreise AprilMonatsvergleich (in Prozent) +0,3 +0,4Jahresvergleich (in Prozent) +2,1-1,7(Vorläufige Zahlen: +0,3% gg Vormonat, +2,1% gg Vorjahr)

15.00 UhrBelgien Mai Verbrauchervertrauen 0,0 +0,6°

US-Konjunkturdaten im Überblick:

^16.00 UhrVerkäufe bestehenderHäuser (in Millionen) April 6,42 6,48

Verbrauchervertrauen Conference Board Mai 93,2 92,9(in Punkten)°

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%