Archiv
Börsentag auf einen Blick: Schwächer erwartetDPA-Datum: 2004-07-20 08:13:23

(dpa-AFX) Frankfurt - Die Aktien an der Frankfurter Börse dürften am Dienstag schwächer eröffnen. Die Deutsche Bank sieht den DAX < DAX.ETR > vorbörslich bei 3.794 Punkten, Lang & Schwarz bei 3.793 und die Citibank bei 3.791 Punkten.

(dpa-AFX) Frankfurt - Die Aktien an der Frankfurter Börse dürften am Dienstag schwächer eröffnen. Die Deutsche Bank sieht den DAX < DAX.ETR > vorbörslich bei 3.794 Punkten, Lang & Schwarz bei 3.793 und die Citibank bei 3.791 Punkten.

^ Die Vorgaben aus den Aktienmärkten:

- DAX: 3.812,63/-0,87% - Tecdax: 513,16/-1,68% - DOW Jones: 10.094,06/-0,45% - Nasdaq 100: 1.396,77/+0,33% - Nikkei 225: 11.258,37/-1,6% - Euroostoxx 50: 2.699,86/-0,49%°

Unternehmensmeldungen:

^ - Infineon meldet wegen höherer Rückstellungen überraschend Quartals-Fehlbetrag - IG Metall will Lösung für alle Daimlerchrysler-Standorte - Protest - Novartis mit Gewinn- und Umsatzplus in H1 - Markterwartungen übertroffen - PPR steigert Umsatz im Kerngeschäft im ersten Halbjahr um rund 5 Prozent - Toyota will 2004 weltweiten Absatz um 9% auf 6,61 Millionen Fahrzeuge steigern - Nordamerikanische Halbleiterausrüster mit Book-to-Bill-Ratio von 1,08 im Juni - EU genehmigt Zusammenschluss von BMG und Sony Music - IBM feiert Richtfest für erstes Rechenzentrum der Deutschen Bank - SWX entscheidet erst in Wochen über engere Kooperation mit Deutscher Börse - Opel-Betriebsrat will Sparbeitrag vom Vorstand - Mercedes-Chef: Grundsatzfragen noch ungeklärt - US-Anleger verklagen Yukos wegen angeblicher Falschinformation - KSB will das Servicegeschäft ausbauen - Easyjet schreibt schwarze Zahlen - Expansion in Deutschland - Delta fährt im zweiten Quartal Milliardenverlust ein - Bafin stellt Insider-Untersuchung gegen Deutsche Bank ein - Nächtliche Protestaktion von Mercedes-Beschäftigten in Sindelfingen °

Weitere Meldungen:

^ - Gespräche in Welthandelsrunde 'positiv' - Aufruf zu Einigung - Notenbank-Gouverneur Stern: US-Wirtschaft in 'ziemlich guter' Verfassung°

Presseschau:

^ - Unternehmensberater kritisieren Kampagne gegen hohe Vorstandsbezüge; FTD, S.1 - US-Rüstungskonzerne wollen mit europäischer Industrie kooperieren; FTD, S. 3 - SAP besetzt Führung im Bereich Mittelstandskunden neu; FTD, S. 4 - Marketing-Chef der Dresdner Bank geht; FTD, S. 15 - Freigestellte Topmanager machen Citigroup in China zum Gejagten; FTD, S. 17; FT, S. 20 - Merck Finck sucht nach Übernahmegelegenheiten; FTD, S. 17 - Coors und Molson prüfen "Fusion unter Gleichen"; FT, S. 18 - Arbeitgeberpräsident Hundt lädt DGB-Chef zu neuem Dialog ein; HB, S. 1/3 - Roche erteilt Fusionen eine Absage; HB, S. 12 - Steueramnestie bringt Eichel nur wenig Geld; HB, S. 1 - Philips greift Loewe im Premium-Segment an; HB, S. 13 - Bafin stellt Insider-Untersuchung gegen Deutsche Bank ein; Börsen-Zeitung, S.1/3 - Bafin-Chef Sanio: Banken-Konsolidierung nötig; Börsen-Zeitung; S. 1/3 - HVB kurz vor Joint Venture im Zahlungsverkehr mit Bayernlb; S. 4 - KSB will das Servicegeschäft ausbauen; Börsen-Zeitung; S. 11 - Presse: Raffelhüschen wechselt nicht zum IWH - Presse: Bosch-Elektrowerkzeug-Jobs bis 2007 sicher °

^ Tagesvorschau:

D: Infineon Q3-Zahlen 7.30 Uhr (Telefonkonferenz 12.00 Uhr) Radeberger Gruppe Hauptversammlung Frankfurt 10.00 Uhr ZEW Konjunkturerwartungen 7/04 11.00 Uhr Zentralverband Elektrotechnik- und Elektronikindustrie e.V. (Zvei) Pk zur wirtschaftlichen Lage und Perspektiven 2004 Frankfurt 10.30 h

EU: EZB Wochenausweis Fremdwährungsreserven 15.00 Uhr

F: PPR Q2-Umsatz (nach Börsenschluss) Konsumausgaben privater Haushalte 6/04 8.45 Uhr

USA: Altria Q2-Zahlen 13.00 Uhr (Telefonkonferenz 15.00 Uhr) Continental Airlines Q2-Zahlen (vor Börseneröffnung) E*Trade Q2-Zahlen (Telefonkonferenz 23.00 Uhr) EMC Q2-Zahlen (vor Börseneröffnung) Ford Q2-Zahlen 13.00 Uhr(Telefonkonferenz 15.00 Uhr) Motorola Q2-Zahlen 22.00 Uhr (Telefonkonferenz 23.00 Uhr) RF Micro Devices Q1-Zahlen (nach Börsenschluss) Sun Microsystems Q4-Zahlen (Telefonkonferenz 22.30 Uhr) Texas Instruments Q2-Zahlen 22.30 Uhr (Telefonkonferenz 23.30 Uhr) Wells Fargo Q2-Zahlen 14.00 Uhr Baubeginne- und genehmigungen 6/04 14.30 Uhr State Street Investor Confidence Index-Wert 6/04 16.00 Uhr Greenspan Rede vor dem Bankenausschuss 20.30 Uhr°

Konjunkturdaten der Eurozone

AFX-Prognose Vorwert ^

11.00 Uhr Deutschland Juli ZEW Konjunkturerwartungen +46,8 +47,4

°

^ Konjunkturdaten USA

14.30 Uhr Baubeginne Juni (in Millionen) 1,97 1,97

20.00 Uhr Anhörung von US-Notenbankchef Alan Greenspan vor dem US-Kongress°

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%