Boll: Ich habe aus der Niederlage gelernt
Boll hakt WM-Finale ab

Timo Boll und die anderen Aktiven des Deutschen Tischtennis-Bundes (DTTB) haben die enttäuschenden Team-Wettbewerbe bei der Europameisterschaft in Courmayeur schnell abgehakt.

HB COURMAYEUR. Zum Auftakt der Individual-Konkurrenzen überstanden am Mittwoch alle drei Gemischten Doppel sowie die Damen-Duos Nicole Struse/Elke Wosik (Kroppach/Busenbach) und Laura Stumper/Tanja Hain-Hofmann (Busenbach) die Auftaktrunden. Ihre Gegner zählten aber nicht zur europäischen Spitzenklasse.

"Ich kann mich nicht verkriechen und habe aus der Niederlage gelernt", sagte Europameister Boll zu der glatten 0:3-Schlappe gegen den Weltranglisten-Sechsten Wladimir Samsonow (Weißrussland) im Mannschafts-Finale. Der 22-jährige Hesse vom TTV Rebau Gönnern will sich bis zum EM-Ende am Sonntag auf die Titelverteidigung im Einzel und Doppel konzentrierten. Boll hat ebenso wie sein Clubkollege Jörg Roßkopf nicht für das Mixed gemeldet.

Bei einem planmäßigen Verlauf trifft der Weltranglisten-Erste am Samstag im Halbfinale noch einmal auf den in Courmayeur unbesiegten Samsonow. "So weit denke ich noch nicht. Bis dahin gibt es noch andere schwere Spiele", sagte Boll. Als mögliche Stolpersteine vor der Revanche gegen den weißrussischen Team-Europameister kommen der Abwehrkünstler Chen Weixing (Österreich), der Däne Michael Maze oder die Schweden Hakan Fredriksson und Peter Karlsson in Frage. In der April-Weltrangliste baute Boll seinen Vorsprung auf den Chinesen Ma Lin von sieben auf zwölf Punkte aus. Der deutsche Meister behauptete zum vierten Mal die Spitzenposition im Welt-Tischtennis. Für die restlichen EM-Tage kann der Linkshänder zudem mit moralischer Unterstützung aus der Heimat rechnen. Sein Clubtrainer Helmut Hampl und Freundin Rodelja wurden am Mittwoch in dem italienischen Wintersportort am Fuße des Montblanc erwartet.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%