Bolzen in der Aufhängung kann brechen
Chrysler ruft 11 000 Minivans zurück

rtr DETROIT. Die US-Tochter Chrysler der Daimler-Chrysler AG hat 11 000 neue Minivans wegen möglicher Mängel in der Aufhängung zurückgerufen.

Die Aktion betreffe die Fahrzeuge der Modelle Dodge Caravan, Grand Caravan, Chrysler Voyager sowie Stadt- und Land-Minivans, die zwischen dem 22. März und dem 21. April gebaut worden seien, teilte ein Sprecher am Mittwoch (Ortszeit) mit.

Bei den Autos könne ein Bolzen in der Aufhängung zerbrechen, wodurch die Fahrer die Kontrolle über die Fahrzeuge verlieren könnten. Nach Angaben des Sprechers haben sich sechs Kunden bei Chrysler beschwert, ohne von Unfällen oder Verletzungen zu berichten.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%