Bombe gezündet
Offenbar Selbstmordattentat in Israel

Bei der Explosion einer Bombe in einem israelischen Bus sind am Donnerstagabend nach ersten Berichten mindestens drei Menschen getötet und sechs verletzt worden.

ap JERUSALEM. Der Armeerundfunk meldete, die Bombe sei offenbar von einem palästinensischen Selbstmordattentäter mitgeführt worden. Der Zwischenfall ereignete sich auf einer Schnellstraße in der Nähe eines Militärstützpunktes im Norden Israels.

Nach Angaben eines Augenzeugen wurde der Bus von der Explosion in Stücke gerissen. Der Bus sei offenbar nicht vollbesetzt gewesen. Krankenfahrzeuge und Polizeiautos rasten zum Ort der Explosion. Ein Polizeisprecher sagte Radio Israel, drei Menschen seien getötet und sechs verletzt worden. Zwei der Verletzten seien in kritischem Zustand.

Erst am Montag hatten zwei Palästinenser in einer Ortschaft im Norden Israels bei einem Feuerüberfall zwei Israelis getötet. Die Polizei tötete die Angreifer.

Der Bombenanschlag ist ein weiterer Rückschlag für den Friedensprozess. Zurzeit hält sich der amerikanische Vermittler Anthony Zinni zu Gesprächen mit der israelischen und der palästinensischen Führung in der Region auf, um einen Waffenstillstand zu vereinbaren. Der israelische Ministerpräsident Ariel Scharon steht außerdem vor einer Reise in die USA, wo er mit Präsident George W. Bush konferieren wird.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%