Bomben, Bodentruppen und Propaganda
Ein Monat Krieg in Afghanistan

Vor einem Monat, am 7. Oktober, begann die US-Luftwaffe mit Unterstützung durch britische Marschflugkörper ihre Angriffe auf Ziele der Taliban in Afghanistan. Die Nachrichtenagentur AFP zeichnet die Ereignisse des ersten Kriegsmonats nach:

Sonntag, 7. Oktober
- Heftige Explosionen erschüttern gegen 18.30 Uhr Kabul. US-Präsident George W. Bush bestätigt kurz darauf den Beginn der Angriffe auf Afghanistan. Bin Laden erklärt in einer Fernsehansprache, die USA würden "keinen Frieden finden", so lange es keinen Frieden in Palästina gebe.

8. Oktober
- Erste gewalttätige Demonstrationen gegen die Angriffe in Pakistan, in Kaschmir und im Gaza-Streifen.

9. Oktober
- Vier afghanische Mitarbeiter einer UN-Partnerorganisation werden bei Angriffen auf Kabul getötet.
- Das Netzwerk El Kaida des mutmaßlichen Terroristenführers Osama bin Laden und die Taliban rufen "alle Moslems" zum "Heiligen Krieg" gegen die USA auf.

14. Oktober
- Das Bin-Laden-Netzwerk droht den USA und Großbritannien mit neuen Anschlägen.
- Europaweit demonstrieren Zehntausende gegen die Angriffe.

16. Oktober
- Die USA setzen über Afghanistan erstmals Kampfflugzeuge ein, die üblicherweise der Unterstützung von Bodentruppen dienen.

20. Oktober
- Erstmals US-Bodentruppen in Afghanistan im Kampfeinsatz.

22. Oktober
- US-Kampfflugzeuge bombardieren versehentlich Stellungen der oppositionellen Nordallianz.

26.Oktober
- Die Taliban-Miliz nimmt den mit Washington verbündeten Oppositionsführer Abdul Hak gefangen und richtet ihn hin.

29. Oktober
- US-Justizminister John Ashcroft warnt, vor drohenden Anschlägen in den USA oder auf US-Einrichtungen im Ausland in den kommenden Tagen.

31. Oktober
- Erstmals B-52-Langstreckenbomber im Einsatz. Verstärkung der Angriffe.

1. November
- Die Türkei kündigt die Entsendung einer Spezialeinheit zur Unterstützung der USA an.
- Mehrere hundert bewaffnete Pakistaner stürmen über die Grenze, um auf Seiten der Taliban gegen die USA zu kämpfen.
- Bin Laden ruft die pakistanischen Moslems in einer schriftlichen Erklärung zum gemeinsamen Kampf gegen die USA auf.

2. November
- Bush kündigt an, die USA würden ihre Militäroperationen in Afghanistan während des moslemischen Fastenmonats Ramadan nicht aussetzen.
- Ein US-Hubschrauber stürzt nach Pentagon-Angaben bei schlechtem Wetter über Afghanistan ab, vier seiner Insassen werden verletzt.

3. November
- Die Taliban vermelden den angeblichen Abschuss von zwei US-Hubschraubern.

4. November
- Mindestens hundert Bomben fallen allein an der afghanisch-tadschikischen Grenze bei den schwersten Luftangriffen auf Frontstellungen der Taliban seit Beginn der Militäroffensive.

5. November
- US-Verteidigungsminister Donald Rumsfeld erklärt, ein Ende der US-Militäraktion in Afghanistan sei derzeit nicht abzusehen.
- Die Taliban beziffern die Zahl der seit Beginn des US-Militäreinsatzes getöteten US-Soldaten auf 95.

6. November
- Die oppositionelle Nordallianz erobert in Afghanistan nach eigenen Angaben drei wichtige Regionen aus der Hand der Taliban.
- Deutschland wird nach Aussagen von Bundeskanzler Gerhard Schröder (SPD) bis zu 3900 Bundeswehr-Soldaten zur Unterstützung des Anti-Terror-Kampfes der USA bereitstellen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%