Archiv
Bombenanschlag: Putin warnt vor Aburteilung des tschetschenischen Volkes

Kriminelle und Terroristen hätten keine Nationalität und keine Religion

afp Moskau. Der russische Präsident Wladimir Putin hat nach dem Bombenanschlag in der Moskauer Innenstadt davor gewarnt, alle Tschetschenen als Kriminelle abzuurteilen. Nach dem vorläufigen Ermittlungsergebnis sei ein Verbrechen begangen worden, das sowohl die Tat Krimineller als auch ein Terroranschlag sein könne, sagte Putin am Mittwoch laut Nachrichtenagentur Interfax. Kriminelle und Terroristen hätten aber keine Nationalität und keine Religion. Es sei «nicht richtig», ein ganzes Volk zu verurteilen. Allerdings gebe es in Tschetschenien immer noch Ausbildungslager für Terroristen. «Wir haben zugelassen, dass eine Terroristen-Hochburg auf unserem Staatsgebiet aufgebaut wurde.» Die Terroristen würden aber aus ihren Schlupflöchern vertrieben werden, versicherte der Präsident.



Zwei Männer aus Tschetschenien und Dagestan wurden bereits festgenommen

Moskaus Bürgermeister Juri Luschkow hatte bereits kurz nach dem Anschlag mit mindestens sieben Toten tschetschenische Rebellen dafür verantwortlich gemacht. Die Polizei hatte die Beschreibungen zweier Tatverdächtiger aus dem Kaukasus veröffentlicht. Der Inlandsgeheimdienst FSB nahm am Mittwochmorgen zwei Männer aus Tschetschenien und der Nachbarrepublik Dagestan im Zusammenhang mit dem Anschlag fest, warnte aber vor voreiligen Schlüssen: Es gebe nicht genügend Beweise, um die Festgenommenen bereits als Verdächtige zu behandeln, sagte ein FSB-Sprecher. In der Nacht zum Mittwoch seien mehrere Menschen festgenommen worden, die sich «auffällig» benommen hätten.

Auch in Saratow an der Wolga wurden nach Angaben des FSB am Mittwoch drei Tschetschenen festgenommen. Bei ihnen seien 200 Gramm Sprengstoff, Zünder, Pistolen und Funkgeräte gefunden worden.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%