Boxen
Federgewichtler Tajbert leichtfüßig weiter

Der Kampfrichter beendete den Kampf gnadenlos in der dritten Runde. Damit läuft es ist für Box- Europameister Vitali Tajbert in Athen überaus gut. Der 23 Jahre alte Federgewichtler war es, der mit einem beeindruckenden Sieg wegen Überlegenheit in das Achtelfinale einzog.

HB ATHEN. "Das war für den ersten Turnierauftritt eine gute Leistung, auch wenn der Gegner ein dankbarer war. Vitali hat wirklich sehr, sehr klug geboxt", schätzte Chef-Bundestrainer Helmut Ranze ein.

Auch der Protagonist sah überaus zufrieden aus. "Das war ein schwerer Kampf, weil die Nervenbelastung bei Olympia ungleich größer ist als sonst. Der Argentinier hat in der zweiten Runde sehr viel Druck gemacht, aber ich war einfach cleverer", befand der Vize- Weltmeister nach seinem gelungenen Einstand.

Tajbert ließ seinem vier Jahre jüngeren Gegner vom ersten Gongschlag an keine Chance. Auf flinken Füßen und mit einer starken Führhand hatte er bereits nach der ersten Runde einen Vorsprung von elf Punkten herausgearbeitet. Auch danach agierte der Sportsoldat weiter sehr konzentriert, so dass er nach elf Sekunden der dritten Runde beim Stand von 29:9 mit 20 Zählern vorn lag, was den Regeln entsprechend den Abbruch bedeutete.

In der nächsten Runde trifft der Europameister am Freitag in einer Neuauflage des EM-Finals auf den Franzosen Khedafi Djelkhir. Im März im kroatischen Pula hatte Tajbert vorzeitig durch RSC (OS) in der dritten Runde gewonnen. "Ich hoffe, dass ich das diesmal genauso hinbekomme", meinte der Schützling von Valentin Silaghi zuversichtlich.

Cheftrainer Ranze warnte jedoch vor Überheblichkeit. "Der Franzose ist ein sehr kampfstarker Athlet. Das wird eine ganz schwere Aufgabe. Aber ich denke, Vitali hat die Mittel, um ihn erneut zu bezwingen", glaubt er. Der Verbandspräsident sieht dies ebenso und erwartet von dem momentan besten deutschen Amateur-Boxer beim olympischen Turnier noch eine ganze Menge. "Das war heute vor allem auch boxerisch ganz stark. Wenn Vitali in den nächsten Kämpfen daran anknüpfen kann, ist vieles möglich", sagte Paul Forschbach.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%