Boxen
Rahimov schlägt zu

Schliesheim wird Kopf stehen. Genau das wollte der deutsche Fliegengewichtler Rustam Rahimov. Der 29-jährige kannte im Kampf gegen Paulus Ambunda aus Namibia nur ein Ziel eine Medaille. Die hat er schon

HB ATHEN. Die Boxer schlagen in Athen erfolgreich zu. Nach Europameister Vitali Tajbert (Velbert) hat sich am Mittwochabend in Athen auch Fliegengewichtler Rustam Rahimov seinen Olympischen Medaillentraum erfüllt. Der 29 Jahre alte WM- und EM- Dritte besiegte im Viertelfinale Paulus Ambunda aus Namibia mit 28:15 nach Punkten und hat damit ebenso wie Tajbert Bronze bereits sicher.

"Das ist der glücklichste Moment in meiner Karriere. Darauf habe ich viele Jahre warten müssen", meinte der deutsche Meister erschöpft, aber höchst zufrieden. Teamkollege Tajbert war einer der ersten Gratulanten. "Das hat Rustam toll gemacht. Ich freue mich mehr als über meine eigene Medaille", sagte der 22 Jahre alte Vize-Weltmeister. Und auch Chef- Bundestrainer Helmut Ranze war voll des Lobes. "Anders als im Achtelfinale hat sich Rustam die Kräfte diesmal richtig eingeteilt und bis zum letzten Gong den Kampf bestimmt.

Das war eine runde Leistung. Die Medaille ist verdienter Lohn für die vielen Entbehrungen, die er in Kauf nehmen musste", betonte der Wormser. Rahimov ging den Fight gegen den robusten Namibier viel verhaltener, aber genauso konzentriert wie seinen ersten Olympia- Kampf an. Der Schützling von Trainer Valentin Silaghi baute seine Führung ständig aus und ließ sich in der dritten Runde wegen Haltens nicht aus dem Konzept bringen.

Seite 1:

Rahimov schlägt zu

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%