Archiv
BP zufrieden mit drittem Quartal - Aktienrückkauf wird fortgesetzt

Der Ölkonzern British Petroleum (BP) hat dank des hohen Ölpreises und gestiegener Produktion das dritte Quartal nach ersten Schätzungen erfolgreich abgeschlossen. Analysten reagierten hingegen mit gemischten Gefühlen auf den ersten Überblick zum gerade abgelaufenen Quartal. Die Aktie des Ölkonzerns fiel kurz nach Handelsbeginn zunächst ins Minus, erholte sich dann aber deutlich und lag zuletzt mit 0,37 Prozent im Plus auf 542,00 Pence.

dpa-afx LONDON. Der Ölkonzern British Petroleum (BP) hat dank des hohen Ölpreises und gestiegener Produktion das dritte Quartal nach ersten Schätzungen erfolgreich abgeschlossen. Analysten reagierten hingegen mit gemischten Gefühlen auf den ersten Überblick zum gerade abgelaufenen Quartal. Die Aktie des Ölkonzerns fiel kurz nach Handelsbeginn zunächst ins Minus, erholte sich dann aber deutlich und lag zuletzt mit 0,37 Prozent im Plus auf 542,00 Pence.

Wie das Unternehmen am Montag mitteilte, ist die Produktion um elf Prozent auf 3,880 Mill. boed (Barrel Öl Äquivalent pro Tag) gestiegen. Gegenüber dem starken zweiten Quartal sei die Tagesproduktion allerdings um zwei Prozent gesunken. Der Ölpreis (Brent crude) kletterte im Quartal bis Ende September auf 41,54 Dollar pro Barrel von 35,32 Dollar im Vorquartal und 28,38 Dollar im Vorjahr. BP hat sein Gesamtjahresziel von einer Produktion von über vier Mill. boed bestätigt. Dies wäre ein Anstieg im Jahresvergleich von zehn Prozent.

Russland

Ohne das russische Gemeinschaftsunternehmen TNK-BP fiel die Ölproduktion im dritten Quartal auf 2,935 Mill. boed von 3,08 Mill. im Vorquartal. Unter anderem sei der Hurrikan Ivan dafür verantwortlich. Steuererhöhungen auf Exporte in Rußland seit dem 1. August werden den Angaben zufolge das Vorsteuerergebnis des dritten Quartals mit rund 100 Mill. belasten. Wie bereits bei der Vorlage des 2. Quartals angekündigt, rechnet BP zudem mit einer Belastung des Gewinns im dritten Quartal von 500 Mill. Dollar. Grund hierfür seien unter anderem Rückstellungen für Umweltsanierungen.

Raffineriegeschäft

Der Nachfrageanstieg und die niedrige Lagerhaltung der Oecd-Staaten bei Öl-Produkten habe das Raffineriegeschäft positiv beeinflusst. Auch wenn die Margen unter denen des 2. Quartals liegen werden, seien sie im Raffineriegeschäft jedoch fast überall deutlich höher als im Vorjahr.

Analysten

Die Analysten von Cazenove sehen die Äußerungen als gemischt an, wiederholten aber ihr "outperform"-Rating und erhöhten die Schätzung für den Proforma-Nettogewinn im dritten Quartal von 4,1 Mrd. auf 4,2 Mrd. Dollar. CAI Cheuvreux bewertete die Aussagen zum dritten Quartal als leicht enttäuschend und empfahl in einer ersten Reaktion, in den Konkurrenten Shell Transport & Trading Co Plc zu investieren. Williams de Broe sprach dagegen von einem robusten Geschäftsverlauf im abgelaufenen Quartal.

Aktienrückkauf

BP hat im dritten Quartal 241 Mill. Aktien für insgesamt 2,25 Mrd. Dollar zurückgekauft. Die Aktien sollen eingezogen werden. Wie das Unternehmen am Montag in London mitteilte, wird das Aktienrückkaufprogramm fortgesetzt. In den ersten drei Quartalen des Geschäftsjahres seien für insgesamt 5,5 Mrd. Dollar 621 Mill. eigene Aktien erworben worden.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%