Archiv
Brain Force Software steigert Umsatz und Ergebnis im 1. Quartal

Reuters Frankfurt. Der Wiener Softwarehersteller Brain Force Software AG hat im ersten Quartal 2001 Umsatz und Ergebnis gesteigert. In den ersten drei Monaten seien mit 16,9 Millionen Euro 38,4 Prozent mehr erlöst worden als im Vorjahreszeitraum, teilte das am Neuen Markt gelistete Unternehmen am Montag in einer Pflichtveröffentlichung mit. Das Ergebnis vor Steuern und Zinsen (Ebit) habe sich um 57,8 Prozent auf 0,672 Millionen Euro verbessert. Mit 41,1 Prozent trügen die deutschen Gesellschaften den größten Anteil zum Auslandsumsatz bei. 27,6 Prozent des Umsatzes seien in Österreich erzielt worden, die italienische Tochter habe 20,6 Prozent zum Konzernumsatz beigesteuert.

Die Ergebnisse in Österreich, Deutschland, Italien und den Niederlanden lägen deutlich über Plan. In der Schweiz seien die Ziele jedoch "krass" verfehlt worden. Die Züricher 1gravity AG habe einen Betriebsverlust von 0,343 Millionen Euro erzielt. Derzeit werde geprüft, ob neben Managementfehlern möglicherweise auch Untreue vorliege. Der Geschäftsführer Joseph Kuhn sei fristlos entlassen worden.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%