Branchenkenner rätseln über Strategie
Netscape sieht seine Zukunft als Portal

tnt/HB HANNOVER. Die Softwarefirma Netscape setzt auf eine Zukunft als Internetportal, über das Inhalte des Time-Warner-Konzerns im Internet verbreitet werden. In Deutschland steht die AOL-Tochter mit weltweit rund 36 Mill. registrierten Nutzern kurz vor einem Relaunch des gleichnamigen Portals. Für 4,2 Mrd. $ hatte der Online-Riese AOL im November 1998 den Internet-Browser-Spezialisten Netscape übernommen. Seither dümpelt die ehemalige Internet-Kultmarke vor sich hin.

"Unsere Strategie ist, die Nutzer des Browsers auf das Netscape-Portal zu lenken", erklärt die Netscape- Marketing-Managerin Jennifer Mulcaster. Der Zugang zum Portal, das Email und andere Messaging-Dienste bietet, soll kostenfrei sein - im Gegensatz zu anderen Online-Diensten des AOL/Time Umsätze sollen allein mit Online-Werbung und E-Commerce gemacht werden.

Kritik an Programmgröße

"In der neuen Netscape-Browserversion ist ein so genannter Instant-Messenger integriert, der den direkten Ausstausch von Nachrichten mit Bekannten und Kollegen ermöglicht", so Mulcaster. Die von vielen Anwendern geäußerte Kritik an der Programmgröße und einem zu großen Speicherbedarf des Browsers weist sie zurück: Bereits beim Herunterladen sei es möglich, die Größe des Programms zu reduzieren. Allerdings könne man dann nicht mehr alle Dienstprogramme und Mediaplayer nutzen.

Zum großen Erstaunen der Branche setzt Mutterkonzern AOL weiterhin auf das Konkurrenzprodukt Internet-Explorer von Microsoft. Ob die strategische Partnerschaft zwischen AOL und Microsoft über die Dauer der noch laufenden Vereinbarung hinaus Gültigkeit haben wird, ist noch nicht entschieden.

Sollte sich AOL langfristig für den Internet-Explorer von Microsoft entscheiden, stellt sich voraussichtlich spätestens dann die Frage, welches Ziel der weltgrößte Online-Dienst mit der Marke Netscape verfolgt. Netscape hat sich seit der Übernahme durch AOL immer weiter von seinen technologischen Wurzeln entfernt. Immer öfter macht im Zusammenhang mit Netscape das Wort der "Sinnkrise" die Runde.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%