Brand in indonesischem Nachtclub
46 Todesopfer in Karaoke-Bar

Nach dem verheerenden Feuer in einem Nachtclub auf der indonesischen Insel Sumatra ist die Zahl der Toten auf 46 gestiegen. Das Haus war nach dem Ausbruch des Brandes am Sonntag für Mitarbeiter und Besucher zur tödlichen Feuerfalle geworden, weil keine Notausgänge zur Verfügung standen.

dpa JAKARTA. Nach dem verheerenden Feuer in einem Nachtclub auf der indonesischen Insel Sumatra ist die Zahl der Toten auf 46 gestiegen. Möglicherweise befänden sich unter den verkohlten Trümmern noch weitere Leichen, teilte ein Polizeisprecher am Dienstag mit. Bei den meisten der Opfer handele es sich um Angestellte von Karaoke-Bars und Restaurants in dem vierstöckigen Gebäude in der südlichen Provinzhauptstadt Palembang.

Das Haus im Stadtzentrum war nach dem Ausbruch des Brandes am Sonntag für Mitarbeiter und Besucher zur tödlichen Feuerfalle geworden, weil keine Notausgänge zur Verfügung standen. Mehrere Menschen sprangen aus Furcht vor den Flammen in den Tod. Helfer mussten sich den Weg zu Eingeschlossenen frei sprengen. Der Brand konnte erst am Montag vollständig unter Kontrolle gebracht werden.

Als Ursache des Feuers wurde ein Kurzschluss vermutet. Von den Toten hätten bis zum Dienstag wegen der Schwere der Verbrennungen nur 18 identifiziert werden können, sagte der Behördensprecher weiter. Die allermeisten der Verletzten hätten unterdessen das Krankenhaus schon wieder verlassen können. Zeitungsangaben zufolge wurde der Geschäftsführer des Nachtclubs inzwischen festgenommen. Allerdings sei der Besitzer zunächst noch flüchtig gewesen, berichtete die "Jakarta Post".

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%