Brasiliens Airline steuert auf Fusion zu
Varig bekommt vierten Chef in neun Monaten

Die größte Fluggesellschaft Lateinamerikas, Brasiliens krisengeschüttelte, Varig hat den vierten Firmenchef in nur neun Monaten bekommen. Der Verwaltungsrat ernannte nach Medienberichten vom Donnerstag in Rio de Janeiro Roberto Macedo zum neuen Präsidenten.

HB/dpa RIO DE JANEIRO. Macedo weist den Angaben zufolge eine erfolgreiche 20-jährige Karriere bei Varig auf. Zuletzt war er als Chef der Marketing- und Verkaufsabteilung tätig.

Der bisherige Präsident Manuel Guedes hatte am 17. April seinen Rücktritt nach nur vier Monaten im Amt erklärt. Aus Unternehmenskreisen verlautete, Guedes habe den Druck der Hauptaktionäre gegen die bereits angekündigte Fusion mit der brasilianischen Gesellschaft TAM nicht akzeptiert. Die brasilianische Regierung sieht die Fusion als "einzigen Weg aus der Krise".

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%