Brasiliens Torwart Marcos kritisiert Votum
Auszeichnung für Kahn "lächerlich"

Als "lächerlich" bezeichnete der brasilianische WM-Torwart Marcos die Auszeichnung von Oliver Kahn mit dem "Goldenen Ball" des Sportartikelherstellers Adidas. Der beste Spieler der WM sei Brasiliens WM-Torschützenkönig Ronaldo gewesen. Wenn ein Torwart die Auszeichnung verdient hätte, dann sei es der Türke Rüstü gewesen.

dpa RIO DE JANEIRO. Die Wahl des deutschen Nationaltorhüters Oliver Kahn zum besten Spieler der 17. Fußball-Weltmeisterschaft hat in Brasilien Proteste ausgelöst. Als "lächerlich" bezeichnete der brasilianische WM-Torwart Marcos die Auszeichnung mit dem "Goldenen Ball" des Sportartikelherstellers adidas für Kahn, der von 592 an der Wahl beteiligten WM-Journalisten 147 Stimmen erhalten und damit vor dem Brasilianer Ronaldo (126) gesiegt hatte. "Kahn hat bei der WM eine normale Leistung gezeigt, brilliert hat er nicht. Er war nicht besser als ich oder andere Torhüter", meinte Marcos am Dienstag (Ortszeit) beim Empfang für die Weltmeister in Rio de Janeiro.

Wenn ein Torwart die Auszeichnung verdient hätte, dann sei es der Türke Rüstü gewesen. Der beste Spieler der WM sei aber Brasiliens Stürmerstar und WM-Torschützenkönig Ronaldo (8 Turnier-Treffer) gewesen. Der Angreifer von Inter Mailand hatte im Endspiel beide Tore zum 2:0-Erfolg der Brasilianer gegen Deutschland erzielt, das erste nach einem schweren Fehler von Oliver Kahn (FC Bayern München).

Die Zeitung "Folha" beklagte, dass der Weltverband FIFA die Journalisten schon vor dem Finale und zum Teil sogar bereits vor dem Spiel um Platz drei über die besten WM-Akteure habe abstimmen lassen. Kahn sei für die Niederlage seiner Elf im Endspiel "direkt verantwortlich" gewesen, heißt es.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%