Archiv
Brau Holding International (Heineken) kauft Fürstl. Fürstenbergische Brauerei

Die zum Brauerei-Konzern Heineken NV gehörende Brau Holding International übernimmt die Fürstlich Fürstenbergische Brauerei. Der Kauf des in Donaueschingen angesiedelten Unternehmens werde teils durch Schuldenaufnahme finanziert, teilte Heineken am Dienstag mit. Brau Holding International ist ein Joint-Venture von Heineken und der Münchner Schörghuber-Gruppe.

dpa-afx AMSTERDAM. Die zum Brauerei-Konzern Heineken NV gehörende Brau Holding International übernimmt die Fürstlich Fürstenbergische Brauerei. Der Kauf des in Donaueschingen angesiedelten Unternehmens werde teils durch Schuldenaufnahme finanziert, teilte Heineken am Dienstag mit. Brau Holding International ist ein Joint-Venture von Heineken und der Münchner Schörghuber-Gruppe.

Der Kaufpreis wurde nicht bekannt gegeben. Die Fürstlich Fürstenbergische Brauerei setzte im vergangenen Jahr 700 000 Hektoliter Bier ab. Die Produktionskapazität für die Marken Fürstenberg, Riegeler, Bären Pilsener und das Mixgetränk Qowaz liegt bei einer Million Hektoliter. Die Flaggschiffmarke Fürstenberg wird auch ins Ausland, nach Italien, Frankreich, die Schweiz, Großbritannien und Spanien exportiert. Die Zustimmung der Wettbewerbshüter steht noch aus.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%