Archiv
Brau und Brunnen-Chef geht von Bord

Dortmund (dpa) - Fünf Monate nach der Übernahme von Brau und Brunnen durch den Lebensmittelkonzern Dr. Oetker geht der Vorstandschef des Getränkeunternehmens, Michael Hollmann.

Dortmund (dpa) - Fünf Monate nach der Übernahme von Brau und Brunnen durch den Lebensmittelkonzern Dr. Oetker geht der Vorstandschef des Getränkeunternehmens, Michael Hollmann.

Er verlasse Brau und Brunnen zum Monatsende wegen unterschiedlicher Auffassungen in der Unternehmenspolitik, teilte der Getränkekonzern mit. Hollmann stand dreieinhalb Jahre an der Spitze des Getränkeriesen. Flaggschiff von Brau und Brunnen ist Jever. Neben zahlreichen Biermarken stellt der Konzern auch alkoholfreie Getränke her.

Die Aufgaben Hollmanns übernimmt der neue Finanzvorstand Albert Christmann, hieß es. Das sind unter anderem die Bereiche Absatz, Akquisitionen und Unternehmensausrichtung. Christmann gehört zu einer Gruppe von Oetker-Managern, die Anfang Juli in den Vorstand und in den Aufsichtsrat von Brau und Brunnen einzogen. Der Bielefelder Lebensmittelriese Dr. Oekter stieg mit Brau und Brunnen zum größten Bierhersteller in Deutschland auf. Zum Oetker-Konzern gehörte schon die Radeberger Gruppe (ehemals Binding) in Frankfurt am Main.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%