Brauereien geben Millionen für Sachsens Sport
LSB-Präsident: Unter Alkohol-Werbeverbot würden viele Vereine leiden

Die Diskussion um ein Verbot von Alkoholwerbung im Sport sorgt beim Landessportbund Sachsen für Unruhe. Der LSB-Präsident befürchtet Ausfälle in Millionenhöhe.

LEIPZIG. Mit einem Millionen-Betrag unterstützen Brauereien den sächsischen Vereinssport. Dies ergab eine vom Landessportbund (LSB) Sachsen stellvertretend bei vier Brauereien durchgeführte An-frage, die am Mittwoch in Leipzig ausgewertet wurde. Hintergrund der Erhebung sind die geplanten Restriktionen für die Alkoholwerbung im Sport, die während einer Anhörung im Bundesgesundheitsministerium Ende Juni diskutiert werden sollen.

So fließen allein über die Wernesgrüner Brauerei AG 700 000 DM für das Sponsoring von Sportvereinen und-veranstaltungen im Freistaat (unter anderen "Partner Pferd" in Leipzig, VSC Klingenthal, AV Ger-mania 1896 Markneukirchen). Das Leipziger Brauhaus zu Reudnitz unterstützt mit rund 500 000 DM den Sport in der Region Leipzig (unter anderen FC Sachsen, SSV Markranstädt, SV 1919 Grimma, Olympiastützpunkt). Auch die Feldschlösschen AG in Dresden (unter anderen Haupt- und Trikotsponsor 1. FC Dynamo Dresden und DSC Volleyball Damen) und die Sternquell GmbH-Brauerei Plauen (unter anderen VfC Plauen) investieren insgesamt sechsstellige Beträge in den Sport.

"Sollte dieses Sponsoring der Brauereien wegfallen, wie vom Bundesgesundheitsministerium angestrebt, müssten alle leiden - ob Leistungs- oder Nachwuchssportler", sagte LSB-Präsident Hermann Winkler an-gesichts dieser Zahlen. Deshalb plädiert Winkler, der in dieser Frage als stellvertretender Vorsitzender der Ständigen Landeskonferenz auch alle Landessportbünde hinter sich weiß, für die Beibehaltung der Wer-beregeln.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%